TUI AG TUI Group eröffnet zweites Flagship-Hotel in Österreich

Tui ag
  • TUI Blue Fieberbrunn startet in erste Wintersaison
  • Drittes TUI Blue Hotel in Österreich in finaler Bauphase
  • Weitere Hoteleröffnungen in Gran Canaria und Marokko

Die TUI Group erweitert das Angebot ihrer Lifestyle-Hotelmarke TUI Blue und hat Ende November 2019 das zweite Haus in Österreich eröffnet. Das TUI Blue Fieberbrunn liegt mitten in den Kitzbüheler Alpen im Pillerseetal in Tirol. Zusammen mit dem TUI Blue Schladming in der Steiermark und dem derzeit im Bau befindlichen TUI Blue Montafon wird die TUI Group ab Sommer 2020 mit insgesamt drei Hotels ihrer Flagship-Hotelmarke in Österreich vertreten sein. Mit der verstärkten Präsenz von TUI Blue baut der Touristikkonzern seine führende Position innerhalb der internationalen Ferienhotellerie weiter aus.

Erstes TUI Lifestyle-Hotel in Tirol

Das TUI Blue Fieberbrunn mit seinen 144 Zimmern liegt direkt an der Piste, nur wenige Meter vom Skilift entfernt. Von hier aus können die Gäste im Winter direkt ins Skivergnügen im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn starten. Im Sommer bietet sich ein Aktivurlaub in den Alpen mit 400 km Wander- und Mountainbikewegen an. Zusätzlich können die Gäste das BLUEf!t-Konzept mit Fitness, Ernährung und Wellness nutzen. So bietet das TUI Blue Fieberbrunn neben Aktivurlaub auch Entspannung im Blue Spa mit Saunen, Dampfbad und Hallenbad an. Das TUI Blue Fieberbrunn richtet sich unter dem Label 'For All' sowohl an Paare als auch an Familien und Alleinreisende.

'TUI Blue richtet sich an erlebnisorientierte Urlauber, die das passende Hotel für ihre individuellen Bedürfnisse suchen. Ich freue mich sehr über unsere wachsende Zahl an Lifestyle-Hotels in Österreich. Sie bieten die perfekte Ergänzung zu unserem weltweiten Angebot an Hotels in bester Strandlage und erschließen neue Erlebniswelten für unsere Gäste', sagt Artur Gerber, Geschäftsführer TUI Blue. In den vergangenen Wochen wurde das bestehende Hotel im Stil der Marke weiterentwickelt und nun unter dem Motto 'Auf ins Gipfelglück' neu eröffnet. Rund 200 Gäste, Anwohner, Partner, Dienstleister und Vertreter aus Politik und Touristik der Region konnten im Rahmen der Feier das umfangreiche Angebot, die Philosophie und die neue Gestaltung des Hotels kennenlernen.

TUI Blue auf globalem Wachstumskurs

Ebenfalls im November wurden zwei weitere Hotels auf Gran Canaria und in Marokko eröffnet. Beide Häuser werden künftig als TUI Blue 'For Two' positioniert und richten sich ausschließlich an Urlauber ab 16 Jahren, für die Zweisamkeit und gemeinsam verbrachte Zeit den Mittelpunkt ihres Urlaubserlebnisses bildet. TUI Blue bietet künftig Urlaubsziele für mehr als eine Million Gäste und startet im Sommer 2020 mit 97 Hotels in 18 Ländern in die neue Saison. Die globale Flagship-Hotelmarke der TUI Group ist durch die Zusammenführung der maßgeschneiderten Angebote von TUI Blue, TUI Sensimar und TUI Family Life entstanden.

Über TUI Blue

TUI Blue bietet lifestyle- und erlebnisorientierten Urlaubern ein auf ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Hotelprodukt, ganz gleich ob als Erwachsene ab 16 Jahren, Familie oder Urlauber mit Interesse an lokaler Kultur und authentischen Erlebnissen. Die Hotels zeichnen sich aus durch ihre kompetenten Ansprechpartner, die Blue Guides, das ganzheitliche Fitness- und Entspannungsprogramm Bluef!t sowie modernes Design. Mit der Blue App steht Urlaubern vor, während und nach der Reise ein digitaler Service-Assistent zur Verfügung, mit dem sie ihren Urlaub individuell gestalten können. Das kulinarische Angebot der TUI Blue Hotels mit lokalen Speisen und internationalen Einflüssen ist hochwertig und auf alle Ernährungsweisen abgestimmt. Abgerundet wird das Hotelerlebnis durch abwechslungsreiche Tages- und Abendaktivitäten für die jeweilige Zielgruppe. Mit der globalen Flagship-Marke TUI Blue treibt die TUI Group das Wachstum im Hotelbereich weiter voran. Zum Portfolio von TUI Blue zählen ab Sommer 2020 97 Häuser in 18 Ländern.

Über die TUI Group

Die TUI Group ist der weltweit führende Touristikkonzern und in rund 180 Zielgebieten der Erde aktiv. Sitz des Konzerns ist Deutschland. Die Aktie der TUI notiert im FTSE 100, dem Leitindex der Londoner Wertpapierbörse, sowie im Freiverkehr in Deutschland. Die TUI Group verzeichnete im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 18,5 Milliarden Euro und ein operatives Ergebnis von 1,177 Milliarden Euro. Der Konzern beschäftigt rund 70.000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. TUI bietet für seine rund 27 Millionen Kunden, davon 21 Millionen in den europäischen Landesgesellschaften, Services aus einer Hand. Die gesamte touristische Wertschöpfungskette findet sich unter dem Dach des Konzerns wieder. Dazu gehören rund 380 Hotels und Resorts mit Premium-Marken wie RIU und Robinson und 17 Kreuzfahrtschiffe, von der MS Europa und der MS Europa 2 in der Luxusklasse bis zur 'Mein Schiff'-Flotte der TUI Cruises und Kreuzfahrtschiffen bei Marella Cruises in England. Zum Konzern gehören darüber hinaus international führende Veranstaltermarken, 1.600 Reisebüros in Europa sowie fünf europäische Veranstalter-Fluggesellschaften mit rund 150 modernen Mittel- und Langstrecken-Flugzeugen.

Die globale Verantwortung für nachhaltiges wirtschaftliches, ökologisches und soziales Handeln ist Kern unserer Unternehmenskultur. Die 2015 von TUI gegründete TUI Care Foundation setzt auf die positiven Effekte des Tourismus, auf Bildung und Ausbildung sowie die Stärkung von Umwelt- und Sozial-Standards. Sie unterstützt so Urlaubsdestinationen in ihrer Entwicklung. Die TUI Care Foundation ist heute in mehr als 20 Ländern der Welt tätig und initiiert Projekte, die neue Chancen für die kommende Generation schaffen.

Natascha Kreye

Senior Manager Media Relations
Hotels & Resorts, Cruises, Destinations
Kontaktdaten
+49 (0) 511 566 6029
Schließen

TUI AG veröffentlichte diesen Inhalt am 02 Dezember 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 02 Dezember 2019 19:05:07 UTC.

MoneyController schlägt Ihnen auch vor