Finanznachrichten: Deutsche Telekom AG

Deutsche telekom ag

Telekom bekennt sich zu Europa

Europa liegt der Telekom am Herzen. Denn Europa ist zentral für die kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz, den geschäftlichen Erfolg und die Entstehung von technologischen Innovationen. Deshalb haben sich Mitarbeiter*innen und CEOs in den europäischen Niederlassungen der Telekom klar zu Europa positioniert.

Die CEOs der Telekom fordern ihre Kolleg*innen, Mitarbeiter*innen und Mitbürger*innen auf, an der Wahl des Europäischen Parlaments vom 23. bis 26. Mai 2019 teilzunehmen. Allen voran betont Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Telekom, die Wichtigkeit der europäischen Werte: 'Für unsere Haltung, für Offenheit, für Vielfalt, für Toleranz und für die Achtung von Menschenrechten. Wir müssen uns für ein Europa aussprechen und für Europa wählen!

Die Deutsche Telekom hat in 20 der 28 EU-Länder Standorte oder Beteiligungen. Als größtes europäisches Unternehmen der Telekombranche übernimmt sie damit eine zentrale Rolle bei der Digitalisierung des Kontinents. Kulturelle Vielfalt beeinflusst täglich das Leben und Arbeiten der Mitarbeiter.

Das beschreibt auch Vanja Gailberger von T-Mobile Austria 'Ich habe ein sehr internationales Team. Ich habe Kollegen aus Kroatien, aus Rumänien, aus Tschechien und diese kulturelle Diversität und Know-How-Diversität bringt eine Bereicherung für das gesamte Team. Das ist quasi wie die Championsleague der Telekom.'

Europa hat jedoch auch mit Herausforderungen zu kämpfen: Der Brexit, wachsender Nationalismus und wirtschaftlicher Protektionismus fordern die erfolgreiche Union heraus. Anja Ingenrieth, Leiterin der Büros European Public Affairs in Brüssel, spricht sich klar gegen diese Tendenzen aus: 'Ich bin überzeugte Europäerin, weil das europäische Einigungsprojekt trotz aller Defizite ein gigantisches Erfolgsprojekt ist. Es ermöglicht meiner Generation ein Leben in Frieden, Freiheit, Sicherheit und Wohlstand und ich möchte, dass das auch für künftige Generationen so bleibt.'

Als europäische Firma beeinflussen die politischen Entscheidungen natürlich auch das Geschäft der Telekom. Daher bekennen sich die CEOs der Telekom Gruppe klar zu Europa und interkultureller Vielfalt. Sie fordern die Mitarbeiter auf, die Chance zu ergreifen und in der Wahl der Europäischen Union ihre Stimme abzugeben:

'Ich kann mir nicht mehr vorstellen in einer Europäischen Union zu leben, in der die Nationen getrennt sind. Deshalb sage ich: Lasst uns weiterhin zusammenstehen und unsere Stimme in der Wahl des Europäischen Parlaments erheben!' Andreas Maierhofer, CEO von T-Mobile Polska.

Kostas Nebis, CEO Hrvatski Telekom blickt optimistisch in die Zukunft: 'Während es viele Vorteile bringt, in Europa zu leben, muss noch viel geschehen. In Europa profitieren wir von der Stärke der 28 Mitglieder. Ich denke, wir können mehr gemeinsam erreichen!'

Deutsche Telekom AG veröffentlichte diesen Inhalt am 20 Mai 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 20 Mai 2019 14:25:07 UTC.

MoneyController schlägt Ihnen auch vor