LEG Immobilien AG LEG setzt Neubauoffensive mit 117 Wohnungen in Dortmund-Mengede fort

Leg immobilien ag
  • 99 Sozialwohnungen bilden Löwenanteil des Quartiers
  • Fertigstellung der neun Mehrfamilienhäuser am Grünen Bogen im November
  • Vorstandschef von Lackum: 'Wir übernehmen gesellschaftliche Verantwortung auch in angespannten Mietmärkten'


Im Rahmen ihrer Neubauoffensive hat die LEG Immobilien AG 117 schlüsselfertige Wohnungen am Grünen Bogen in Dortmund-Mengede gekauft. Der Löwenanteil des Bestands - genau 99 der Wohnungen - wird zu öffentlich geförderten Mietpreisen angeboten. Alle Wohnungen werden mit Aufzügen erreichbar sein; die 27 Erdgeschosswohnungen sind zudem barrierefrei gebaut.
Fertigstellung und Besitzübergang sind zum 1. November 2019 geplant. Verkäufer im Rahmen des Asset Deals ist die Lavida Wohnen GmbH, ein Unternehmen der Ten Brinke Bau und der Bollmann Liegenschaften.
Die Gesamtwohnfläche der neun erworbenen Mehrfamilienhäuser beträgt 7.566qm. Die Größe der Einzelwohnungen variiert zwischen 48,22 Quadratmetern und 108,87 Quadratmetern. Unter den 99 Sozialwohnungen sind 90 Zweizimmerwohnungen, fünf Vierzimmerwohnungen und vier Fünfzimmerwohnungen. Die übrigen 18 Wohnungen sind frei finanzierte Zweizimmerwohnungen.
'Wir freuen uns, mit dem Projekt ,Grüner Bogen' unsere NRW-weite Neubauoffensive in Dortmund fortzusetzen. Der Großteil an Sozialwohnungen in dem Projekt zeigt, dass wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung nachkommen und auch in angespannten Mietmärkten preisgünstige Wohnungen anbieten können', sagt LEG-Vorstandsvorsitzender Lars von Lackum. 'Der Mix aus frei finanziertem und öffentlich gefördertem Wohnraum sorgt unserer Erfahrung nach stets für eine lebendige Mischung in den Quartieren. Dies erwarten wir auch am Grünen Bogen.'
Das Neubauprojekt liegt in direkter Nähe zu weiteren LEG-Wohnungen in den Stadtteilen Eving, Kemminghausen, Lindenhorst und Bodelschwingh. 'Hieraus ergeben sich Bewirtschaftungssynergien, von denen alle unsere Kunden profitieren', sagt Axel Felke, Geschäftsführer der LEG Solution GmbH, die für das Projekt verantwortlich zeichnet. 'Zudem bietet der angekaufte barrierefreie Wohnraum auch unseren älter werdenden Kunden aus dem Umkreis die Möglichkeit, bei Bedarf ihre Wohnung innerhalb der LEG zu wechseln.'
Die Neubauoffensive der LEG sieht vor, bis 2028/2029 mindestens 1000 neue Wohnungen auf eigenen Grundstücken zu errichten. Bei entsprechenden Rahmenbedingungen ist zudem auch Neubau auf angekauften Grundstücken vorstellbar. Darüber hinaus will das größte Wohnungsunternehmen Nordrhein-Westfalens seinen gesellschaftlichen Beitrag leisten und ab dem Jahr 2023 jährlich 250 neue Wohnungen in NRW bauen lassen. Hier macht der Grüne Bogen den Anfang. Des Weiteren wird die LEG bei Ankäufen künftig verstärkt darauf achten, dass - wenn möglich - auch öffentlich geförderte Wohnungen in den Portfolios enthalten sind.
Foto: LEG

Ansprechpartnerin

Judith-Maria Gillies
Tel. 02 11 / 45 68-516
E-Mail: judith-maria.gillies@leg-wohnen.de

Über die LEG

Die LEG ist mit rund 131.000 Mietwohnungen und über 350.000 Bewohnern ein führendes börsennotiertes Wohnungsunternehmen in Deutschland. In Nordrhein-Westfalen ist das Unternehmen mit acht Niederlassungen und mit persönlichen Ansprechpartnern vor Ort vertreten. Die LEG erzielte im Geschäftsjahr 2018 Erlöse aus Vermietung und Verpachtung von rund 767 Millionen Euro.

LEG Immobilien AG veröffentlichte diesen Inhalt am 02 Oktober 2019 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 02 Oktober 2019 11:23:08 UTC.

MoneyController schlägt Ihnen auch vor