EnBW - Energie Baden-Württemberg AG: EnBW und Allianz treiben alltagstaugliche E-Mobilität mit Partnerschaft voran

[X]

EnBW und Allianz treiben alltagstaugliche E-Mobilität mit Partnerschaft voran

Bild herunterladen
Allianz Kund*innen laden überall im EnBW HyperNetz zu einheitlichen und vergünstigten Preisen. (Quelle: EnBW)

Karlsruhe. Das Energieunternehmen EnBW bietet gemeinsam mit der Allianz ab sofort einen exklusiven Ladetarif für alle Kund*innen des Versicherungskonzerns an. Mit einer geringen monatlichen Grundgebühr von 1,99 Euro profitieren diese von vergünstigen Preisen an EnBW eigener Ladeinfrastruktur: Im Rahmen des gemeinsamen Tarifs kostet das Laden an AC-Ladepunkten der EnBW für Kund*innen der Allianz 0,38 Euro je Kilowattstunde (kWh). Das DC-Laden an hochmodernen EnBW Schnellladestandorten mit einer Ladeleistung von bis zu 300 Kilowatt kostet 0,48 Euro/kWh. An Ladepunkten anderer Betreiber im EnBW HyperNetz kostet eine Kilowattstunde 0,45 (AC) beziehungsweise 0,55 Euro (DC). Kund*innen erhalten beim Abschluss eine kostenlose Ladekarte der EnBW zur Authentifizierung an den Ladestandorten. Ladekarte und App sind im Allianz Branding gestaltet. Der gemeinsame Tarif steht allen Kund*innen der Allianz zur Verfügung.

Bild herunterladen

Vergünstigter Zugang für Allianz Kund*innen zum EnBW HyperNetz

Die Allianz zählt zu den größten Unternehmen für Finanz- und Versicherungsdienstleistungen in Deutschland mit über 20 Millionen Kund*innen. Diese erhalten mit der Kooperation der beiden Unternehmen Zugang zum EnBW HyperNetz: Das Angebot des Energieunternehmens umfasst aktuell mehr als 250.000 Ladepunkte in neun europäischen Ländern. Wie bei allen Ladetarifen der EnBW gelten an allen diesen Ladepunkten jederzeit einheitliche und fixe Preise. "Als eine der größten Versicherer Deutschlands ist die Allianz Versicherungs-AG ein wertvoller Partner für uns", sagt Timo Sillober, Chief Sales and Operations Officer und Verantwortlicher für den Bereich Elektromobilität der EnBW. "Mit der Partnerschaft machen wir unsere Ladeinfrastruktur einer noch größeren Personengruppe zugänglich."

Bild herunterladen

Ladeinfrastruktur für E-Autos wächst weiter

Die EnBW betreibt Deutschlands größtes Schnellladenetz mit rund 700 Standorten und verdichtet dieses konsequent weiter. Ihre Schnellladestandorte befinden sich an strategisch wichtigen Verkehrsknotenpunkten wie an Autobahnkreuzen oder auch innerstädtisch, auf Parkplätzen von Groß- und Einzelhandelsketten. Für die konsequente Verdichtung des eigenen Schnellladenetzes investiert die EnBW rund 100 Millionen Euro jährlich. "Unsere flächendeckende Schnellladeinfrastruktur ermöglicht unseren Kund*innen ein flexibles und alltagstaugliches Laden - und das nun auch für Kund*innen der Allianz zu einem vergünstigten Tarif", so Sillober.

Bild herunterladen

Über das EnBW HyperNetz

Das EnBW HyperNetz® bietet E-Autofahrer*innen Zugang zu mehr als 250.000 Ladepunkten in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Italien und Liechtenstein. Die EnBW Mobility+ App findet überall dort stets die nächste Lademöglichkeit. E-Autofahrer*innen können über die App auch bequem und kontaktlos bezahlen. Dabei gelten an allen Ladepunkten im EnBW HyperNetz transparente Preise je Kilowattstunde. Mit diesem Angebot gewann die EnBW wiederholt den Test zum besten Elektromobilitätsanbieter Deutschlands (connect 07/2020, 12/2020 und 12/2021). Seit November 2021 ist die EnBW laut connect auch bester Ladeinfrastrukturbetreiber Deutschlands (connect 12/2021). Im Mai 2021 bestätigte die Auto Bild auf Basis des unabhängigen E-Mobility Excellence Reports, dass die EnBW die Nutzung das größten Ladenetzes in Deutschland, Österreich und der Schweiz ermöglicht (Auto Bild 20/2021). Zudem ist die EnBW mobility+ App Testsiegerin der Stiftung Warentest mit den Noten GUT (iOS: 2,1, Android: 2,2; test 5/2022) sowie Testsiegerin beim E-Mobility-App-Test der connect (connect 05/2021).

Mit dem Joint Venture SMATRICS EnBW betreibt sie das größte Schnellladenetz in Österreich und erweitert auch dort die flächendeckende Ladeinfrastruktur mit Nachdruck.

Elektromobilität bei der EnBW

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG ist mit rund 26.000 Mitarbeiter*innen eines der größten Energieunternehmen in Deutschland und Europa und versorgt rund 5,5 Millionen Kund*innen mit Strom, Gas und Wasser sowie mit Energielösungen und energiewirtschaftlichen Dienstleistungen. Im Bereich E-Mobilität hat sich die EnBW in den vergangenen Jahren zu einem der Marktführer entwickelt und deckt als Full-Service-Anbieter mit ihren Tochterunternehmen die komplette Bandbreite ab: von der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energiequellen über den Auf- und Ausbau sowie den Betrieb von Ladeinfrastruktur bis zu digitalen Lösungen für Verbraucher*innen. Die Netze BW als unabhängiges EnBW-Tochterunternehmen sorgt darüber hinaus für den sicheren Betrieb von Verteilnetzen. Als einer der deutschen Marktführer für Heimspeicher und Photovoltaik-Anlagen verknüpft die EnBW zudem Solar-, Speicher- und Stromcloud-Lösungen mit Elektromobilitätsangeboten zu einem kompletten Energie-Ökosystem für ihre Kund*innen.

AkzeptierenAblehnenBild herunterladen

Foto zum Download

Allianz Kund*innen laden überall im EnBW HyperNetz zu einheitlichen und vergünstigten Preisen. (Quelle: EnBW)

Heiko Willrett
Pressesprecher
Vertrieb & E-Mobilität
h.willrett@enbw.com

Haftungsausschluss

EnBW - Energie Baden-Württemberg AG veröffentlichte diesen Inhalt am 12 Mai 2022 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen. Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet Public am 13 Mai 2022 19:22:33 UTC.

MoneyController schlägt auch vor