Finanznachrichten: artec technologies AG

Artec technologies ag

artec technologies AG: Starke Entwicklung im ersten Halbjahr 2020, trotz kurzfristiger MwSt-Senkung-bedingter Umsatzverschiebung

Ad-hoc-Mitteilung nach Art. 17 der EU-Marktmissbrauchsverordnung (MAR)

Diepholz/Bremen - 30. August 2018: artec technologies AG (ISIN DE0005209589), Spezialist für Media Intelligenz und Videosensorik sowie benutzerdefinierten Anwendungen in der Analyse von audiovisueller Daten in Echtzeit, hat nach vorläufigen Berechnungen im ersten Halbjahr 2018 wie geplant Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich verbessert. Der Umsatz stieg von 0,6 Mio. Euro auf 1.4 Mio. Euro. Das EBITDA hat sich von -0,41 Mio. Euro auf 0,2 Mio. Euro und das EBIT von -0,5 Mio. Euro auf 0,05 Mio. Euro verbessert. Das Halbjahresergebnis nach Steuern liegt bei 0,16 Mio. Euro, nach -0,59 Mio. Euro im Vorjahr. Die Eigenkapitalquote liegt bei komfortablen 90% und die Umsatzrentabilität bei 11,7%.

Damit war die Ertragsentwicklung deutlich besser als erwartet. Ursprünglich sollte erst in der traditionell stärkeren zweiten Jahreshälfte ein positives Ergebnis erzielt werden.

Der Halbjahresabschluss 2018 steht voraussichtlich am 17. September 2018 auf www.artec.de/de/investor-relations/finanzberichte-zum-download.html zum Download zur Verfügung.

Diepholz, 30. August 2018
Der Vorstand

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

» www.artec.de
» www.xentaurix.com

Kontakt für Rückfragen

Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.de
Tel.: +49 5441 599516

artec technologies AG veröffentlichte diesen Inhalt am 29 Juni 2020 und ist allein verantwortlich für die darin enthaltenen Informationen.
Unverändert und nicht überarbeitet weiter verbreitet am 29 Juni 2020 15:31:19 UTC.

MoneyController schlägt Ihnen auch vor