Welche sind die am häufigsten verwendeten Renditekennzahlen?

[ ZURÜCK ]

Lernen Sie, wie Sie Ihr Portfolio bestmöglich
verwalten mithilfe der Erläuterungen
von MoneyController

Finanzlexikon Finanzlexikon

Nachdem wir die Bedeutung der Rendite verstanden haben, wollen wir uns nun anschauen, welche Renditekennzahlen am häufigsten verwendet werden:

  1. Durchschnittliche Rendite: Gibt den Wert der Rendite an, der von einer Investition erwartet werden kann.
  2. Durchschnittliche Rendite in einem Portfolio: : Die Berechnung des gewichteten Durchschnitts der Durchschnittsrenditen, die aus den verschiedenen vorhandenen Vermögenswerten erzielt werden können, wobei die Gewichtung dem Prozentsatz jedes einzelnen Wertpapiers am investierten Gesamtwert entspricht.
  3. Einfache Rendite: Dies ist das Verhältnis zwischen der Wertveränderung eines Vermögenswerts und dem Wert, den er zu Beginn des Beobachtungszeitraums hatte.
  4. Geldgewichtete Rendite (Money Weighted rate of return): Dieser Indikator misst die Gesamtrendite eines Portfolios unter Berücksichtigung der Einzahlungs- und Rücknahmeentscheidungen des Anlegers.
  5. Zeitgewichtete Rendite (Time Weighted rate of return): Ist die Kennzahl für über einen Referenzzeitraum gewichtete Rendite. Bei der Berechnungsmethode werden die Auswirkungen von Ein- und Auszahlungen nicht berücksichtigt.

MoneyController schlägt auch vor