Wie bildet man ein risikoarmes Portfolio?

[ zurück ]

Lernen Sie, wie Sie mit
dem Educational von MoneyController
Ihr Portfolio bestmöglich verwalten

finanzlexikon

Das Geheimnis, wie man ein „wenig“ riskantes Anlageportfolio bildet oder - besser gesagt - das Risiko eines Portfolios mindert, ist die Diversifikation dessen Komponenten, indem die Anzahl der darin enthaltenen Finanzanlagen erhöht wird. Diese Anlagen dürfen keine korrelierten Performances haben. Das Kernprinzip, für das Markowitz der Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften verliehen wurde, ist, dass nicht korrelierende Assets in der Lage sind, das als spezifisch bezeichnete Risiko (d.h. das Risiko des einzelnen Instruments) zu beseitigen. Was hingegen bleibt, ist das systemische Risiko, das nicht beseitigt werden kann.

MoneyController schlägt Ihnen auch vor