Musterdepot - Was ist das?

[ ZURÜCK ]

Lernen Sie, wie Sie Ihr Portfolio bestmöglich
verwalten mithilfe der Erläuterungen
von MoneyController

Finanzlexikon Finanzlexikon

Jeder Anleger weiß, wie schwierig es sein kann, die richtige Aktie auszuwählen. Noch schwieriger ist es, allein ein optimales Wertpapierportfolio aufzubauen. Ein Musterdepot kann aber dabei helfen. Ein Musterdepot ist ein virtuelles Anlagedepot. Dieses Musterportfolio ist rein hypothetisch – der Nutzer verwaltet und handelt Wertpapiere, ohne dabei einen echten Geldeinsatz vorzunehmen. Das heißt, dass alle ausgeführten Käufe und Verkäufe nicht in der Realität stattfinden. So können die Anleger viele und unterschiedliche Strategien ausprobieren und mit Aktien, Anleihen, Fonds– oder ETF-Anteilen, Devisen, Zertifikaten oder Optionsscheinen handeln.

MoneyController bietet diesen Dienst an. Auf der Plattform kann ein virtuelles Portfolio kostenlos genutzt werden. Der Anleger kann seine Wertpapiere hinzufügen und analysieren, aber auch die erwartete Rendite und das Risiko des Portfolios abfragen und mit Hilfe einer bestimmten Funktion die Zusammensetzung der Wertpapiere optimieren. Man benötigt keine besonderen Fähigkeiten, um das kostenlose Musterdepot von MoneyController zu verwenden und man braucht auch kein Finanzexperte zu sein. Das Portal verwendet eine einfache Sprache um komplexe Risikoindikatoren zu erklären, die täglich von den Finanzfachleuten verwendet werden.

Bei Anlagen, die mehreren Banken und Finanzdienstleistungsinstituten anvertraut sind, kann der Anleger ein globales Portfolio mit dem kostenlosen Musterdepot aufbauen und eine Gesamtbewertung ableiten: Auf diese Weise werden die Entscheidungen eines Depotverwalters mit den Entscheidungen des anderen korreliert. Tatsächlich verfügt MoneyController über eine Datenbank mit über 30.000 Titeln (deutsche und ausländische zugelassene Fonds, ETFs, deutsche und ausländische Aktien), die täglich aktualisiert werden. Ziel ist es, Ihr virtuelles Portfolio zu optimieren. Die Optimierung eines Portfolios dank eines Musterdepots bedeutet, ein optimales Risiko-Rendite-Verhältnis zu erlangen, d.h. bei gleichem Risiko ein Portfolio mit der höchsten Rendite zu erstellen; oder bei gleicher Rendite das Portfolio mit dem geringsten Risiko. Kurz gesagt, man erstellt ein so genanntes "exzellentes" Portfolio.

Wie benutzt man das MoneyController Musterdepot? Entscheiden Sie sich dazu einfach für die Wertpapiere, die Sie in das zu analysierende Portfolio aufnehmen möchten, und wählen Sie diese aus den bereits in der Datenbank vorhandenen aus. Dann ist es erforderlich, jedem Wertpapier im Portfolio eine prozentuelle Gewichtung innerhalb des Portfolios oder einen absoluten Betrag zuzuweisen und die Parameter des maximal akzeptierten Risikos sowie die erwartete Rendite anzugeben. Sobald das virtuelle Portfolio erstellt ist, kann es gespeichert werden, mit dem Vorteil, dass immer die aktualisierten Werte abgerufen werden können. Die Funktion „Optimieren“ zeigt das Portfolio mit dem besten Risiko-Rendite-Verhältnis, wobei die selben eingegebenen Wertpapiere immer neu gewichtet werden. Schließlich werden dem Anleger zehn weitere optimierte Portfolios angezeigt, die nach steigender Rendite sortiert sind und alle durch Umverteilung der Gewichte zwischen den vom Anleger angegebenen Wertpapieren berechnet werden.

MoneyController schlägt auch vor