Wie verändert sich die Duration, wenn sich die Merkmale eines Wertpapiers ändern?

[ ZURÜCK ]

Lernen Sie, wie Sie Ihr Portfolio bestmöglich
verwalten mithilfe der Erläuterungen
von MoneyController

Finanzlexikon Finanzlexikon

Die Duration ist die durchschnittliche Kapitalbindungsdauer einer Geldanlage und stellt das gewichtete Mittel der Fälligkeiten der künftigen, einem Wertpapier oder Portfolio zugeordneten Zahlungsflüsse dar. Aber wie verändert sie sich, wenn sich die Bedingungen einiger relevanter Größen ändern?

  • Bei gleicher Restlaufzeit und yield-to- maturity verkürzt sich die Duration bei höheren Kupons.
  • Bei gleichem Zinssatz des Kupons und der yield-to-maturity verkürzt sich die Duration eines Wertpapiers bei häufiger erfolgender Kupontrennung.
  • Bei gleichem Kupon und yield-to-maturity nimmt die Duration eines Wertpapiers bei Verlängerung der Endlaufzeit zu.
  • Bei gleichen sonstigen Merkmalen sinkt die Laufzeit eines Wertpapiers bei Zunahme des Abzinsungssatzes i.

MoneyController schlägt auch vor