Welches sind die wichtigsten Komponenten einer Anlageentscheidung?

[ zurück ]

Lernen Sie, wie Sie mit
dem Educational von MoneyController
Ihr Portfolio bestmöglich verwalten

finanzlexikon

Jeder Anleger muss bei seinen Anlageentscheidungen in erster Linie seine Ziele festlegen, um daraufhin die weiteren Entscheidungen aufzugliedern. Diese Ziele sind in drei Ebenen zu unterteilen:

  • Zeithorizont: beantwortet die Frage „wie lange möchte ich mein Geld anlegen, bevor ich es für andere Zwecke deinvestiere?“
  • Renditeziel: beantwortet die Frage „welche Erwartungen habe ich oder wie viel möchte ich innerhalb des bestimmten Zeitraums verdienen?"
  • Risikoziel: beantwortet die Frage „wie hoch ist meine Risikobereitschaft (Möglichkeit, weniger als die Rendite der risikolosen Wertpapiere zu verdienen, wie Schatzanweisungen, oder auch einen Teil des investierten Kapitals zu verlieren), um die Möglichkeit zu haben, mehr als bei einer „Null-Risiko-Anlage“ zu verdienen"?

MoneyController schlägt Ihnen auch vor