Finanzforum: Behavioral Finance


Nach Autor auswählen: Finanzberater Gesellschaften

Das sogenannte „Behavioral Finance“ ist ein Sektor der Ökonomie und Neuroökonomie, der sich mit Finanzentscheidern von einer bestimmten Perspektive aus befasst. Tatsächlich treffen die Marktteilnehmer ihre Entscheidungen nicht immer rational, sowohl wegen des Mangels an vollständigen Informationen als auch weil entscheidende Faktorenemotionaler Arteingreifen. Behavioral Finance befasst sich mit der Erkennung der Konstanten des menschlichen Verhaltens, die auf diese Faktoren zurückzuführen sind, mit dem Ziel, Analysen und Vorhersagemodelle dieser Verhaltensweisen bereitzustellen.


Portfolios sind oft voll mit unnötigen Produkten - hier ist der Grund dafür

Verfasst am 28.08.2021

Die "Neue Züricher Zeitung" (NZZ) berichtete in der Zeitschrift "Nature" über die Ergebnisse einer psychologischen Studie. Interessant ist, dass die Ergebnisse der Studie nicht nur für den Alltag, sondern auch für die Welt der Investitionen gelten. Laut der in der Zeitschrift „Nature“ veröffentlichten Studie sind viele Menschen nicht in der Lage, ihre Probleme auf optimale Weise zu lösen. Anstatt zum Kern der Sache vorzudringen, neig ...

Weiterlesen

Hier sind die häufigsten Einstellungen gegenüber Geld

Verfasst am 19.08.2021

Jeder von uns hat eine besondere Beziehung zu dem Geld, das er besitzt, ausgibt und sich wünscht zu haben. Es ist jedoch möglich, einige wiederkehrende Formen unserer Einstellung gegenüber Geld zu ermitteln. Dies hat der japanische Psychologe Ken Honda getan, der die sieben häufigsten Einstellungen gegenüber Geld identifiziert und einige Vorschläge dazu gemacht hat. Seine Arbeit wurde von CNBC veröffentlicht. Der zwanghafte Sparer Die ersten drei Menschentype ...

Weiterlesen

Einige gefährliche emotionale Fallen für Anleger

Verfasst am 29.07.2021

Die Verhaltensökonomie, die in ihrer spezifischeren Anwendung auf Anleger und Märkte als "Behavioural Finance" bezeichnet wird, ist einer der Schlüssel zur Erklärung des Verhaltens von Finanzakteuren und Sparern. FONDS professionell berichtet über die Untersuchungsergebnisse von Ali Masarwah, Fondsanalyst und Chefredakteur von Envestor, der einige der häufigsten und gefährlichen emotionalen Fallen aufzeigt, in die wir tappen können. Bewertungs- ...

Weiterlesen

Das menschliche Verhalten in der Finanzwelt ist schwer vorhersehbar

Verfasst am 29.06.2021

In der Financial Times betrachtete Gillian Tett unter Berücksichtigung einiger Erkenntnisse der Beratungsfirma ReD ein zusätzliches Element der Unberechenbarkeit menschlichen Verhaltens im Finanzbereich: die Kultur. Es gibt einen krassen Widerspruch in der Art und Weise, wie wir mit Geld umgehen. Einerseits betrachten die Menschen es als einen Vermögenswert mit präzisen Regeln, die man studieren und mit Hilfe von Grafiken und mathematischen Formeln darstellen kann. Zum ander ...

Weiterlesen

Einige Fehler, zu denen uns Gefühle beim Investieren verleiten

Verfasst am 15.06.2021

Bei wichtigen Entscheidungen kommt oft Emotivität ins Spiel, aber in manchen Bereichen, etwa bei Investitionen, besteht die Gefahr, Fehler zu machen, die man dann bitter bereuen könnte. Im Magazin extraETF hat der Vorstand der Michael Pintarelli Finanzdienstleistungen AG, Thomas Buckard, einen Artikel veröffentlicht, in dem er auf einige dieser emotionalen Fehler hinweist, die es zu vermeiden gilt. Vorurteile kultivieren Beim Investieren kann es vorkommen, dass man das rasante W ...

Weiterlesen

Emotionen an den Märkten täuschen uns: Wie kommt man aus der Sackgasse?

Verfasst am 07.06.2021

Die Brüder Mats und Matti Wolk arbeiten beide bei Barbarossa Asset Management und engagieren sich in ihrer Arbeit auch für die finanzielle Fortbildung. Ein interessanter Artikel von ihnen über Behavioral Finance, der es wert ist, zitiert zu werden, wurde auch in der Zeitschrift "Das Investment" veröffentlicht. Die Fabel vom Homo oeconomicus Vieles hat sich verändert, seit der schottische Ökonom Adam Smith die Theorie des Homo oeconomicus formulierte, ein ...

Weiterlesen

Erkennen von Finanzscharlatanen

Verfasst am 22.05.2021

Die Finanzwelt besteht größtenteils aus Fachleuten, aber es gibt auch keinen Mangel an Menschen, die sich als solche ausgeben und es in Wirklichkeit überhaupt nicht sind. Das reicht von Versprechen astronomischer Renditen bis hin zu haarsträubenden Prophezeiungen. Wie kann man lernen, Finanzscharlatane von echten Profis zu unterscheiden? Hanno Beck, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Pforzheim, hat einen interessanten Katalog von Warnungen zusammenges ...

Weiterlesen

An den Märkten darf man den Emotionen weniger Raum geben

Verfasst am 21.05.2021

Wenn man in die Welt der Finanzen einsteigt, sollte man die starken Gefühle außen vor lassen. Dies ist jedoch oft nicht der Fall. Im Gegenteil, viele Anleger riskieren, dass ihre Entscheidungen an den Märkten irreparabel von Emotionen beeinflusst werden, mit verheerenden Auswirkungen. Zu lernen, Gefühle zu erkennen, insbesondere wie sie einen selbst und andere beeinflussen, ist der erste Schritt, sie zu kontrollieren und sich nicht von ihnen beeinflussen zu lassen. Das Magaz ...

Weiterlesen

So vermeiden Sie FOMO und nutzen TINA, während Sie auf den Märkten die Nerven behalten

Verfasst am 18.03.2021

2020 war ein Jahr, in dem viele unserer Gewissheiten in Frage gestellt wurden. Wenn diese Überlegung im Allgemeinen zutrifft, dann gilt sie umso mehr, wenn man die Aktienmärkte betrachtet, wo Emotionalität oft eine noch größere Rolle spielt als Rationalität. Auf dem Portal extraETF hat Timo Baudzus einige Gedanken zu diesem Thema geschrieben, die eine kurze Betrachtung wert sind. Wer hätte gedacht, dass der DAX30 ein Jahr nach einem der schlimmsten Kurseinbr& ...

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

28.08.2021 verfasst von MoneyController

Portfolios sind oft voll mit unnötigen Produkten - hier ist der Grund dafür

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen