Finanzforum: Banken und Bankprodukte


Nach Autor auswählen: Finanzberater Gesellschaften

Banken sind in jeder Hinsicht Unternehmen. Sie beschäftigen sich mitder Erhaltung von Spareinlagen und der Bereitstellung von Krediten. Sie sind grundlegend wichtige Wirtschafsakteure sowohl für die Realwirtschaft als auch für die Finanzmärkte: Zum einen bringen sie den Einlagenmarktmit dem Kreditmarkt in Kontakt; zum anderen sind sie die primären Anbieter von Finanzprodukten. Sie bieten Dienstleistungen und Produkte an, die von Einsparungen bis hin zu Kapitalinvestitionen reichen.


EZB: Grünes Licht für den digitalen Euro

Verfasst am 15.07.2021

Die Europäische Union macht einen Sprung nach vorne auf dem Gebiet des digitalen Geldes. Nach der Zustimmung nationaler und EU-Politiker hat nun der EZB-Rat - das höchste geldpolitische Gremium der Eurozone, wie Christian Siedenbiedel in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) anmerkt - die vorläufigen Pläne für die Einführung der ersten digitalen Währung Europas gebilligt. Es wird kein kurzer Weg sein. Die Rede ist von zwei Jahren für die Untersuchungsp ...

Weiterlesen

Digitaler Euro zum Schutz der monetären Souveränität

Verfasst am 22.06.2021

Die Einführung des digitalen Euro ist nicht nur eine Idee, um das Angebot für die europäischen Bürger zu erweitern. Wie das verantwortliche Mitglied im Direktorium der EZB, Fabio Panetta, gegenüber der Financial Times erklärte, handelt es sich um eine präzise Strategie, die darauf abzielt, die Konkurrenz der Kryptowährungen zu bekämpfen und die Währungssouveränität der Union zu schützen. In der Tat verfolgt der EZB-Direktor Panett ...

Weiterlesen

Tausende von Bankfilialen in Europa sollen geschlossen werden

Verfasst am 17.06.2021

Filialen werden zu einer immer weniger notwendigen Schnittstelle zwischen Banken und Kunden. Dies belegt eine Studie der Unternehmensberatung PwC, die eine sehr beeindruckende Zahl vorhersagen: die Schließung von 40 % der Bankfilialen bis 2023. Die von Andreas Pratz durchgeführte Analyse, die auch auf tagesschau.de erschienen ist, wurde für eine Gruppe von 50 Privatkundenbanken und Bankengruppen mit 690 Millionen Kunden und einem Kreditvolumen von 18 Billionen Euro durchgefü ...

Weiterlesen

Gebührenerhöhung: Schweigen ist keine Zustimmung

Verfasst am 05.05.2021

Der Bundesgerichtshof hat kürzlich ein wichtiges Urteil zu Bankverträgen gefällt. Insbesondere entschied das Gericht, dass Schweigen nicht als rechtsverbindliche Zustimmungserklärung in Bezug auf Gebührenerhöhungen angesehen werden kann. Der konkrete Fall betrifft Klauseln in einigen Verträgen der Postbank. Diese Klauseln wurden für unwirksam erklärt, weil sie als hinreichende Bedingung für die Erhöhung bestimmter Gebühren vorsehen, da ...

Weiterlesen

Das Dilemma der EZB

Verfasst am 23.04.2021

Wie die deutschen Zeitungen anmerken, glänzen die Aussagen von Christine Lagarde in den letzten Tagen nicht gerade durch Klarheit. Der Grund dafür ist, dass die Zentralbank eine Aufgabe zu lösen hat, die in sich recht widersprüchlich ist. In der Tat steht die EZB vor vielen Herausforderungen. Ihre Aufgabe, wie die vieler anderer Zentralbanken während der Krise, war es, die Finanzmärkte unter Kontrolle zu halten und die Anleger vor Turbulenzen zu schützen. Dies ...

Weiterlesen

Negativzinsen auf Bankkonten bestrafen Sparer

Verfasst am 08.04.2021

Mittlerweile scheinen die Negativzinsen auch den normalen Sparer nicht mehr zu verschonen: In Deutschland werden die Grenzen für Bankeinlagen, auf die „Verwahrentgelt“ oder „Strafzinsen“ anfallen, immer niedriger. In Europa kostet Geld nicht viel. Dies ist auf die Geldpolitik der EZB zurückzuführen: Bei einem Negativzins von -0,5 % sehen sich viele Banken gezwungen, diese Kosten direkt an ihre Kunden weiterzugeben. Obwohl man denken könnte, dass dies ...

Weiterlesen

Deutsche Kommunen landeten in der Greensill-Falle

Verfasst am 23.03.2021

Die Greensill Bank ist in Konkurs gegangen. Wenn dies auch für viele Bürger einigen Ärger bedeutet, aber letztlich auch die Rückgabe ihres Geldes, so ist die Situation für viele deutsche Kommunen hingegen weitaus dramatischer, da sie die dort investierten Mittel nicht mehr wiedersehen werden. Aber wie hat es die Greensill Bank geschafft, Dutzende von Gemeinden zu betrügen? Der WDR widmete der Kleinstadt Emmerich, an der Grenze zu Holland, eine Reportage. Die Stadt ...

Weiterlesen

Greensill Capital meldet Insolvenz an, aber BaFin ist nicht besorgt

Verfasst am 10.03.2021

Greensill Capital hat Insolvenz angemeldet. In den letzten Tagen hat die BaFin daher in Kenntnis der Vorgänge beschlossen, die deutsche Tochtergesellschaft Greensill Bank zu schließen. Greensill Capital PytLdt ist ein anglo-australisches Unternehmen, das sich bis vor wenigen Jahren mit der Finanzierung und Vermarktung von Krediten an der Börse beschäftigt hat. Sie wurde 2011 von Lex Greensill gegründet und startete 2014 in Deutschland, nachdem sie die Nordfinanz B ...

Weiterlesen

Ein Leitfaden für Sparer auf der Jagd nach Zinssätzen

Verfasst am 15.02.2021

Harte Zeiten für Sparer. Nach den letzten Monaten des Jahres 2020 ist die Inflation wieder auf etwa 1% angestiegen, aber die Zinsen sind in vielen Fällen weiterhin negativ. In einigen Sektoren, wie z. B. im Energiesektor (vor allem bei Kraftstoffen wie Benzin, Gas und Heizöl), ist der Anstieg noch deutlicher. Die Frage, die sich viele stellen, lautet: Kann man angesichts von Negativzinsen überhaupt noch Geld sparen? Das Magazin Focus berichtete über eine Studie zu diesem ...

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

28.08.2021 verfasst von MoneyController

Portfolios sind oft voll mit unnötigen Produkten - hier ist der Grund dafür

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen