Finanzforum: Banken und Bankprodukte 53 veröffentlichte Beiträge - 9.235 Lesungen


Nach Autor auswählen: Finanzberater Gesellschaften

Banken sind in jeder Hinsicht Unternehmen. Sie beschäftigen sich mitder Erhaltung von Spareinlagen und der Bereitstellung von Krediten. Sie sind grundlegend wichtige Wirtschafsakteure sowohl für die Realwirtschaft als auch für die Finanzmärkte: Zum einen bringen sie den Einlagenmarktmit dem Kreditmarkt in Kontakt; zum anderen sind sie die primären Anbieter von Finanzprodukten. Sie bieten Dienstleistungen und Produkte an, die von Einsparungen bis hin zu Kapitalinvestitionen reichen.


Was bedeuten steigende Anleiherenditen für die Banken?

Verfasst am 16.02.2022

Seit dem dritten Quartal 2021 sind die Breakeven-Inflationsraten in den USA, im Vereinigten Königreich und in Deutschland deutlich gestiegen. Der anhaltende Inflationsdruck, der mit Problemen in der Lieferkette zusammenhängt, wurde durch die Unruhen in Russland und der Ukraine noch verschärft. Der Ölpreis liegt bei fast 90 Dollar pro Barrel, und etwaige Sanktionen gegen Russland könnten die Preise in die Höhe treiben, insbesondere für die Europäische Union ...

Weiterlesen

Die Deutschen bevorzugen weiterhin das Girokonto

Verfasst am 25.11.2021

Die von CHECK24 im Auftrag von YouGov erhobenen Daten sind zwar schon einen Monat alt (veröffentlicht anlässlich des „Weltspartages“), aber dennoch repräsentativ für die Sparangewohnheiten der Deutschen. Schauen wir uns das einmal genauer an. Wie die Deutschen ihre Ersparnisse anlegen Etwa 50 % der Befragten vertrauen ihre Ersparnisse ihrem Girokonto an. 26 % der Befragten halten einen Teil ihres Vermögens in Form von Bargeld, während 25 % ihr Geld der ...

Weiterlesen

Warum berechnen die Banken Negativzinsen?

Verfasst am 24.11.2021

Warum und seit wann müssen Sparer, die Geld bei Banken einzahlen, Negativzinsen zahlen? Sebastian Schick hat sich mit dieser Frage beschäftigt und einen vertiefenden Artikel auf der Plattform Biallo.de veröffentlicht. Die Geschichte der Negativzinsen Es war am 30. Oktober 2014, als die Deutsche Skatbank bekannt gab, dass ihre Kunden Negativzinsen zahlen müssen, wenn ihr Guthaben 100.000 Euro übersteigt. Dies könnte der Beginn der Geschichte der Negativzinsen auf d ...

Weiterlesen

Zentralbanken: Politik in ungeordneter Reihenfolge

Verfasst am 06.11.2021

Gestern erschien in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) ein sehr interessanter und umfassender Beitrag von drei Autoren, der sich mit der Geldpolitik der Zentralbanken vieler wichtiger Länder Europas und der Welt befasst. Andreas Mihm, Philip Plickert und Christian Siedenbiedel haben versucht, eine Bestandsaufnahme der Wege zu machen, die die Zentralbanken einschlagen. Federal Reserve, Bank of England und EZB im Vergleich Die Ankündigung der US-Notenbank (Fed), ihr Anleihekaufpr ...

Weiterlesen

Wie zufrieden sind die Kunden mit der Vermögensberatung in Banken?

Verfasst am 01.10.2021

Die Zeitschrift „€uro am Sonntag" veröffentlichte einen interessanten Artikel über den Grad der Kundenzufriedenheit mit der Vermögensberatung von Banken. Schauen wir uns einmal die Ergebnisse an. Im Auftrag von €uro am Sonntag hat das Deutsche Kundeninstitut (DKI) eine Untersuchung zum Thema "Vermögensaufbau 2021" durchgeführt. Ziel der Studie war es, anhand einer Stichprobe zu messen, wie zufrieden die Anleger eines bestimmten Betrags mit ...

Weiterlesen

EZB: Grünes Licht für den digitalen Euro

Verfasst am 15.07.2021

Die Europäische Union macht einen Sprung nach vorne auf dem Gebiet des digitalen Geldes. Nach der Zustimmung nationaler und EU-Politiker hat nun der EZB-Rat - das höchste geldpolitische Gremium der Eurozone, wie Christian Siedenbiedel in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) anmerkt - die vorläufigen Pläne für die Einführung der ersten digitalen Währung Europas gebilligt. Es wird kein kurzer Weg sein. Die Rede ist von zwei Jahren für die Untersuchungsp ...

Weiterlesen

Digitaler Euro zum Schutz der monetären Souveränität

Verfasst am 22.06.2021

Die Einführung des digitalen Euro ist nicht nur eine Idee, um das Angebot für die europäischen Bürger zu erweitern. Wie das verantwortliche Mitglied im Direktorium der EZB, Fabio Panetta, gegenüber der Financial Times erklärte, handelt es sich um eine präzise Strategie, die darauf abzielt, die Konkurrenz der Kryptowährungen zu bekämpfen und die Währungssouveränität der Union zu schützen. In der Tat verfolgt der EZB-Direktor Panett ...

Weiterlesen

Tausende von Bankfilialen in Europa sollen geschlossen werden

Verfasst am 17.06.2021

Filialen werden zu einer immer weniger notwendigen Schnittstelle zwischen Banken und Kunden. Dies belegt eine Studie der Unternehmensberatung PwC, die eine sehr beeindruckende Zahl vorhersagen: die Schließung von 40 % der Bankfilialen bis 2023. Die von Andreas Pratz durchgeführte Analyse, die auch auf tagesschau.de erschienen ist, wurde für eine Gruppe von 50 Privatkundenbanken und Bankengruppen mit 690 Millionen Kunden und einem Kreditvolumen von 18 Billionen Euro durchgefü ...

Weiterlesen

Gebührenerhöhung: Schweigen ist keine Zustimmung

Verfasst am 05.05.2021

Der Bundesgerichtshof hat kürzlich ein wichtiges Urteil zu Bankverträgen gefällt. Insbesondere entschied das Gericht, dass Schweigen nicht als rechtsverbindliche Zustimmungserklärung in Bezug auf Gebührenerhöhungen angesehen werden kann. Der konkrete Fall betrifft Klauseln in einigen Verträgen der Postbank. Diese Klauseln wurden für unwirksam erklärt, weil sie als hinreichende Bedingung für die Erhöhung bestimmter Gebühren vorsehen, da ...

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen