Anlagen

Pimco: „Auf der Suche nach Kreditqualität“

Verfasst von MoneyController am 16.06.2020

In einem Interview auf dem Blog der Asset Management Gesellschaft Pimco, der sich der Marktanalyse widmete, gaben die beiden Portfoliomanagerinnen Eve Tournier und Sonali Pier den Anlegern wertvolle Sichtweisen preis. Die Diversifizierung bleibt von zentraler Bedeutung, aber die beiden Finanzfachleute haben noch einige weitere Überlegungen angestellt. „Unseres Erachtens gehen Investment-Grade- und forderungsbesicherte Wertpapiere mit einer attraktiven Liquiditätsprämie einher, die einen gewissen Ausgleich für die erhöhte Volatilität und Ungewissheit bietet“, sagte Sonali Pier. Vorsichtiger hingegen sind ihre Überlegungen zum High-Yield-Segment und zu den Schwellenländern, die nach wie vor anfälliger sind.


Die beiden Managerinnen bevorzugen derzeit solide Sektoren wie Telekommunikation, Utilities (bzw. die Versorger) und natürlich den Pharmasektor. Sogar einige Banken können interessant sein, da ihre Bilanzen - dank der geltenden Gesetzgebung des Sektors - zunehmend gestärkt werden. Stattdessen wird der Energie-, Transport- und Freizeitmarkt noch einige Zeit beeinträchtigt sein. Betrachtet man den Markt für Staatsanleihen, so ist die Situation zweigeteilt. Einerseits ist die Insolvenzrate der USA derzeit höher als in Europa. Andererseits sind die Wachstumsaussichten der US-Wirtschaft besser.

 

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen