ESG - Nachhaltigkeit

Nachhaltige Investitionen mit Rückenwind

Verfasst von MoneyController am 26.08.2020

In den nächsten fünf Jahren ist es möglich, wenn nicht sogar sehr wahrscheinlich, dass nachhaltige Investitionen in Deutschland exponentiell zunehmen werden. Dies zeigt eine Umfrage der Puls Marktforschung im Auftrag der Quirin Privatbank. Bei der Befragung stellte sich heraus, dass derzeit nur einer von zehn Euros in nachhaltige Wertpapiere investiert ist. Die Befragten selbst beabsichtigen jedoch, den Betrag in ihren Portfolios deutlich zu erhöhen, auf fast vier von zehn. An dem Interview nahmen 2.153 Personen mit einem investierten Vermögen zwischen 1.500 und 10.000 Euro teil. Nachhaltige Investitionen sind besondere Investitionsformen, die sowohl die Umwelt als auch die Rendite berücksichtigen: Das heißt, sie finanzieren Projekte mit geringen, keinen oder positiven Auswirkungen auf die Umwelt (dies hängt natürlich von der Art des Sektors ab), ohne die Ausschüttung von Dividenden zu vergessen. Genau dieser doppelte Vorteil (in Bezug auf Umwelt und Finanzen) hat immer mehr Menschen dazu veranlasst, solche Investitionen als interessant zu betrachten: Innerhalb von nur einem Jahr, 2019, stieg der Investitionsbetrag in Deutschland um 96% - von 9,4 auf 18 Milliarden Euro. Schaut man sich dann noch die sogenannten ESG-Produkte an, jene Produkte, die neben der Berücksichtigung der Umweltauswirkungen auch ethische Kriterien aus sozialer und Governance-Sicht berücksichtigen, erreicht das Volumen auf dem Markt gut 269 Milliarden Euro.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

08.01.2020 verfasst von Citywire

Bitcoin-Zertifikat war 2019 das beliebteste Produkt der Frankfurter Zertifikatebörse

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen