Finanzmärkte / Wirtschaft

Marktkorrekturen möglich, aber kein Zusammenbruch

Verfasst von MoneyController am 05.03.2021

Viele „rote Fahnen“ an den Finanzmärkten bedeuten, dass viele Risiken in Sicht sind, aber das bedeutet nicht, dass wir vor einem möglichen Marktcrash stehen. Das behauptet Jens Ehrhardt, Vorstand und Gründer des Vermögensverwalters DJE Kapital, im Interview mit dem Handelsblatt.

Aber was sind die „roten Fahnen“, von denen Ehrhardt spricht? Für den Vorsitzenden von DJE Kapital könnte Bitcoin die spektakulärste Spekulationsblase der Geschichte darstellen. Man habe den Eindruck, dass es sich um eine Art gigantischen Kettenbrief handele, der durch die Liquiditätswelle an den Märkten möglich geworden sei. Für Ehrhardt birgt auch der US-Aktienmarkt spekulative Gefahren. Besonders beeindruckend ist der Boom der Tesla-Aktie gewesen. Im Fall von Tesla, wie auch bei anderen Unternehmen, sind zudem die Put-Optionen und Cash-Bestände der Fondsmanager sehr gering. Dies könnte ein Zeichen von Unachtsamkeit sein, das zu erheblichen Wertverlusten der betreffenden Unternehmen führen würde.

Ehrhardt schließt jedoch aus, dass wir vor einer weiteren Marktblase stehen. Der Grund ist, dass die Zentralbanken die Zinsen nicht senken werden. Der Kreditmarkt wird daher in der Lage sein, sowohl den Aktienmarkt als auch potenzielle Spekulationsblasen stetig zu versorgen. Nur wenige Menschen erinnern sich daran, aber Ehrhardt weist darauf hin, dass vor dem Platzen der Dotcom-Blase die US-Zinsen bei 6% lagen. Das bedeutet, dass das Kurs-Gewinn-Verhältnis sicher weiter steigen kann.

Dass der DAX 30 seine Allzeithochs erreicht, ist für Ehrhardt nicht überraschend. Es ist eine Folge des gestiegenen Interesses der Bundesbürger an den Finanzmärkten. Er schließt sogar nicht aus, dass der DAX in diesem Jahr die 16.000-Punkte-Marke erreichen könnte. In Bezug auf Gold rät Ehrhardt zur Vorsicht. Die Wertsteigerung wurde bisher von Goldfonds angetrieben. Nun aber scheint sich der Fokus der Rendite suchenden vom Edelmetall auf die Finanzmärkte verlagert zu haben.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

27.07.2021 verfasst von MoneyController

Honorar oder Provision – was ist das günstigere Gebührenmodell bei Finanzberatung?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

08.07.2021 verfasst von MoneyController

Signalisieren die Renditen von Staatsanleihen das Ende der Erholung oder werden sie wieder steigen?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen