Lebensversicherungen

Lebensversicherungen - Garantiezins wird sinken

Verfasst von MoneyController am 03.12.2020

Viele deutsche Lebensversicherer werden gezwungen sein, ihren Garantiezins zu senken. Tatsächlich soll er von 0,9% auf 0,2% runter gehen. Dies wurde von der Deutsche Aktuarvereinigung (DAV) festgestellt. Die Entscheidung ergibt sich als Konsequenz einiger Faktoren: der Rückgang der durchschnittlichen Kapitalmarktrendite (0,2 bis 0,5%), die wirtschaftliche Belastung durch die Corona-Krise und die Nachricht von einer anhaltenden Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Es darf auch nicht die europäische „Solvency II“-Richtlinie vergessen werden, die weitere Beschränkungen für Garantien auferlegte, um die Liquidität von Versicherungsunternehmen bei wirtschaftlicher Belastung zu garantieren. Aber wer wird diese Regel durchsetzen? Die Aufsichtsbehörde BaFin, die auf der Grundlage der Angaben des DAV ihre eigenen Entscheidungen bezüglich des Zinsthemas trifft. Versicherungsunternehmen, die zunehmend gezwungen sind, den Garantiezins aufzugeben, sehen sich daher auch gezwungen, über neue Produkte nachzudenken (für jene, die bereits abgeschlossen sind, werden sich die Bedingungen jedoch nicht ändern). Besonders für diejenigen, die kleine Beträge investieren. Mit solch niedrigen Raten übersteigen die Verwaltungskosten jetzt die etwaigen Renditen.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

15.05.2021 verfasst von MoneyController

Kauf und Renovierung eines Hauses: Hier sind einige Steuervergünstigungen, die vielleicht nicht jeder kennt

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen