Finanzmärkte / Wirtschaft

Konjunkturdaten Deutschland: 2021 schlechter als erwartet, die reale Erholung im Jahr 2022

Verfasst von MoneyController am 12.12.2020

Die Bundesbank hat die Daten zu den Wachstumsprognosen des deutschen Bruttoinlandsprodukts (BIP) aktualisiert. Vorab bestätigte sie die negativen Daten für 2020 und dämpfte den Optimismus für das nächste Jahr. In diesem Jahr wird das BIP um 5,5% schrumpfen. Nächstes Jahr wird es jedoch wieder steigen und 3% erreichen (und nicht 3,2%wie vorausgesehen). Dagegen wird für 2022 eine starke Erholung erwartet, d. h. ein Wachstum von 4,5%. Der Präsident der Bundesbank äußerte sich wie folgt zu den Daten: „Die wirtschaftliche Erholung wird vor allem vom privaten Konsum angetrieben. Wir gehen davon aus, dass die Eindämmungsmaßnahmen im Frühjahr 2021 aufgrund medizinischer Fortschritte schrittweise gelockert werden können und Konsummöglichkeiten wieder genutzt werden. Unsere Projektionen sehen voraus, dass das BIP nach dem Winterhalbjahr 2020/2021 wieder kräftig zulegen wird“.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

26.02.2021 verfasst von MoneyController

Die Inflation könnte in Deutschland in diesem Jahr 4% überschreiten (aber vielleicht kein Grund zur Sorge)

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

26.02.2021 verfasst von MoneyController

Die Inflation könnte in Deutschland in diesem Jahr 4% überschreiten (aber vielleicht kein Grund zur Sorge)

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen