Investmentfonds

Auswahl des richtigen Investmentfonds

Verfasst von MoneyController am 24.05.2021

Die Auswahl des richtigen Investmentfonds für den jeweiligen Kunden kann eine sehr komplexe Angelegenheit sein. Nicht nur, weil die Kunden unterschiedlich sind, sondern auch, weil es verschiedene Arten gibt, die Performance und den Managementstil eines Fonds zu beurteilen. Furio Pietribiasi, CEO von Mediolanum International Funds, erklärte dem Magazin Cash.online zwei wichtige Selektionsmethoden der von ihm geleiteten Gesellschaft.

Aus Pietribiasis Ausführungen geht klar hervor, dass das Urteil über einen Fonds nicht von dem über den oder die Manager, die ihn verwalten, getrennt werden kann. Ja, aber nach welcher Methode sollte die Auswahl der Fonds und ihrer Manager erfolgen? Laut Pietribiasi kann die Auswahl von Fonds oder Managern allein auf der Basis der von ihnen erzielten Erfolge nicht funktionieren. Der erste Grund, den er nennt, ist folgender: Erfolge sind sehr einfach zu identifizierende Parameter und das birgt die Gefahr, dass die Auswahl mehrerer Gesellschaften auf dieselben Fonds fällt. Wie der CEO von Mediolanum hinzufügt, bedeutet die Auswahl derselben Fonds den Verzicht auf eine wesentliche Komponente des Investierens, nämlich die Diversifikation.

Hier kommt das erste Auswahlkriterium ins Spiel, nämlich das quantitative. Durch die Nutzung von Drittanbietern (wie z.B. Skill Metrics), die in der Lage sind, eine große Menge an Daten zu sammeln und zu untersuchen, versucht Mediolanum eine wichtige Unterscheidung zwischen den besten Ergebnissen, die von den Fonds erzielt wurden, nachzuvollziehen: Diejenigen, die dem Glück bei Investitionen zuzuschreiben sind, und diejenigen, die stattdessen auf die Fähigkeiten des Managers zurückzuführen sind. Und das ist noch nicht alles. Die Analyse der Daten ermöglicht auch einen Vergleich der verschiedenen Strategien der Investmentfonds. Die Wahl von Mediolanum fällt in der Regel auf jene Fonds, die auf strategischste Weise in mehrere Unternehmen und auf diversifizierte Weise investiert haben.

Auch das zweite Auswahlkriterium, das qualitative, hat letztlich eine wichtige Daten- oder besser Informationssammlung zur Grundlage. Tatsächlich werden der berufliche Werdegangeines Managers, seine Stärken und seine Anlagephilosophie untersucht. Für Pietribiasi besteht die Aufgabe einer Investmentgesellschaft, die auf einen Fonds und einen Manager setzen muss, darin, die richtigen Fragen zu stellen und ihr Urteil nur auf solide Fakten zu stützen

Und auch nachdem die Wahl auf einen Manager gefallen ist, lässt Mediolanum diesen nicht völlig allein agieren. Seine Fähigkeiten müssen in die spezifische Kundenpolitik der Investmentgesellschaft integriert werden, die im Fall von Mediolanum einen besonderen Fokus auf die Individualisierung der Produkte beinhaltet. Schließlich werden auch technologische Tools zur Verfügung gestellt, wie z. B. die Software Intelligent Investment Strategy, mit denen die Auswahl bezüglich Rendite und Diversifikation von Managern und Investoren maximiert werden.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

20.04.2021 verfasst von MoneyController

BaFin und die neue Liste der Finanzdienstleister, von denen man sich fernhalten sollte

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

27.07.2021 verfasst von MoneyController

Honorar oder Provision – was ist das günstigere Gebührenmodell bei Finanzberatung?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

08.07.2021 verfasst von MoneyController

Signalisieren die Renditen von Staatsanleihen das Ende der Erholung oder werden sie wieder steigen?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen