Investmentfonds

Investmentfonds: Ist es besser auszuschütten oder zu reinvestieren?

Verfasst von MoneyController am 22.10.2020

Einen Investmentfonds zu finden ist alles andere als schwierig. Die Wahl des für Sie richtigen könnte jedoch komplizierter sein als Sie denken. Es gibt viele Fonds, die auf sehr unterschiedliche Wirtschaftssektoren und geografische Gebiete verteilt sind. Sie unterscheiden sich zudem in der Art des Produkts (ETF, Aktien oder Anleihen), aber auch in der internen Zusammensetzung des Portfolios und damit auch im Grad des Risikos, das sie kennzeichnet. Doch selbst wenn Sie das richtige Portfolio für sich gefunden haben, bleibt noch eine Frage zu beantworten: Ist es besser, ausschütten oder reinvestieren (die sogenannte „Thesaurierung“) zu lassen? Die richtige Antwort lautet: Es kommt darauf an.

Die Wahl zwischen der Thesaurierung und der Ausschüttung der Gewinne eines Investmentfonds hängt von den Zielen jedes Anlegers ab. Basierend auf diesen Zielen kann die Wahl auf Aktienfonds fallen, die trotz ihres überdurchschnittlichen Risikos hohe Dividenden versprechen, oder auf Pensions- oder Rentenfonds, die durch niedrige Ausschüttungen gekennzeichnet sind, jedoch im Laufe der Zeit eine größere Konsistenz aufweisen. Es ist eine Tatsache, dass die Fondsmanager eher eine Ausschüttung als eine Thesaurierung für volatilere Aktienfonds empfehlen, während dieselben Experten für sozusagen unauffällige Fonds wie Pensions- oder Rentenfonds die Thesaurierung von Gewinnen empfehlen. Die Klärung der eigenen Ziele hilft zweifellos bei der Auswahl.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

26.09.2019 verfasst von Citywire

FvS-Chefstratege kritisiert „Kraut und Rüben“-Portfolios von Vermögensverwaltern

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen