Staatsanleihen und Zinsen

Wozu dienen Staatsanleihen in meinem Portfolio?

Verfasst von MoneyController am 23.06.2021

In den letzten Monaten wurde wenig über Anleihen gesprochen, und wenn doch, dann sprach man negativ darüber. Der Grund liegt in der Tatsache, dass ihre Defensivfunktion innerhalb von Anlageportfolios scheinbar für immer verloren gegangen zu sein scheint. Eine Studie der Vermögensverwaltungsgesellschaft Vanguard – vorgestellt von der Zeitschrift Fondsprofessionell - scheint dazu beitragen zu können, diese Sichtweise zu relativieren.

Die Studie, die von Giulio Renzi-Ricci und Lucas Bayneserstellt wurde, zeigt deutlich, dass in Großbritannien und Deutschland die Korrelation zwischen Staatsanleihen und Aktien negativ ist. Dieses Phänomen wurde noch ausgeprägter, als deutsche (und britische) Staatsanleihen unter die 0%-Rendite fielen. In den Phasen, in denen der Zinssatz sehr niedrig war, war der Korrelationsgrad der Unternehmensanleihen und der Aktien hingegen tendenziell positiv.

Auch wenn es möglich ist, dass wir in der Zukunft einige geldpolitisch motivierte Zinserhöhungen sehen werden, liegt eine lange Phase eher niedriger Zinsen vor uns. Erwartungsgemäß ist zudem in den kommenden Monaten eine Abwärtskorrektur der Finanzmärkte nicht auszuschließen, da sie sich seit April letzten Jahres bis in diese Monate hinein nahezu ununterbrochen aufwärts bewegten. Die interessante Frage an dieser Stelle ist, wie sich Anleihen bisher im Kontext von Aktienmarktkorrekturen und Niedrigzinsphasen verhalten haben.

Die Studie von Giulio Renzi-Ricci und Lucas Baynes hat das Verdienst, eine klare Antwort auch auf die eben gestellte Frage zu geben: In einem Umfeld der Marktkorrektur in einer Niedrigzinsphase schneidet der Markt für öffentliche Anleihen besser ab als der für Aktien. Dies gilt insbesondere für Staatsanleihen, die in Portfolios einen größeren Schutz bieten, als Unternehmensanleihen und der Geldmarkt bei einem Aktienmarktcrash bieten könnten.

Wie die beiden Autoren schlussfolgern, sollten Anleihen in Form von Staatsanleihen daher zu ihrer traditionellen defensiven Rolle innerhalb von Portfolios zurückkehren. Renzi-Ricci und Baynes weisen jedoch darauf hin, dass es möglich sei, dass die soeben dargestellte Korrelation nicht jeden Tag genauso gelten werde. Wenn sich die Wirtschaft nach der Pandemie wieder normalisiere, sei es somit wahrscheinlich, dass dieses Verhalten zunehmend dem der historisch festgestellten Studienergebnisse ähneln werde.

 

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

24.10.2019 verfasst von Citywire

Deutscher Staatsfonds wird in private Märkte investieren

Weiterlesen
11.02.2020 verfasst von Citywire

AllianzGI verschmilzt Fonds des CIO für europäische Aktien

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

08.07.2021 verfasst von MoneyController

Signalisieren die Renditen von Staatsanleihen das Ende der Erholung oder werden sie wieder steigen?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen