Anlagen

In Konsum investieren, der an Fahrt gewinnt

Verfasst von MoneyController am 09.06.2021

Wenn wir uns die Industrie, die mit einem bestimmten Konsum verbunden ist, als ein Flugzeug vorstellen, könnten wir sagen, dass dieses Flugzeug von der Startbahn abhebt. Zum Glück handelt es sich nicht um einen echten Flug, so dass viele Anleger es sozusagen noch rechtzeitig schaffen, an Bord zu kommen. Das zumindest ist die Meinung einiger Experten bei Blackrock, über die auch das Branchenmagazin Cash.online berichtet hat.

Endlich kehren die Menschen in den meisten Teilen der Welt zur Normalität zurück. Normalität bedeutet nicht nur die Freiheit, sich bewegen zu können, sondern auch die Freiheit, bestimmte Waren und Dienstleistungen konsumieren zu können: Reisen, Restaurants, Bars und Unterhaltungsaktivitäten. Nigel Bolton, Co-CIO im Bereich Fundamental Equities, und Sophie Steel, Leiterin der Consumer Industry Group, beide bei der Vermögensverwaltungsgesellschaft Blackrock beschäftigt, sprechen von einer "Konsum-Revange".

Wie die beiden Experten gut veranschaulichen, stehen hinter der Konsumbelebung zum einen die auf den Aufschwung ausgerichtete Fiskal- und Wirtschaftspolitik, zum anderen die in den Monaten des Lockdowns angesammelten Ersparnisse. Die Zahlen, auf die sich Blackrock bezieht, sind die der Rating-Agentur Moody's, die angibt, dass allein in den USA die privaten Ersparnisse um 2,6 Billionen Dollar gewachsen sind, was ohne eine Pandemie nie passiert wäre. Diese Zahl entspricht 12 % des amerikanischen Bruttoinlandsprodukts.

Somit argumentieren Bolton und Steel, dass nicht alles wieder so werde, wie es vorher war: Viele Verbraucher haben in der Tat neue Konsumgewohnheiten angenommen (man denke nur an die Nutzung des Internets zum Erledigen von Geschäften oder zum Einkaufen), Gewohnheiten, die sicher bleiben werden. Zum Beispiel, so die beiden Experten, werden Essens-Lieferdienste weiterhin beliebt sein, ebenso wie das Geschäft von Premium-Anbietern von Tiernahrung. Es lohnt sich also, sich auf die konsumnahen Sektoren zu konzentrieren, die der Aktienmarkt noch nicht angemessen bewertet hat, und stattdessen auf ihr Wachstumspotenzial zu verweisen.

Der von Bolton und Steel angeführte Fall betrifft den Konsum in der Reisebranche in Europa, wo die Impfkampagnen später als in den USA und Großbritannien anliefen. In diesem Fall werden vor allem die großen europäischen Fluggesellschaften buchstäblich an Höhe gewinnen und zwar mit größerer Beschleunigung als ihre Wettbewerber. Dann gibt es auch die Anbieter hochpreisiger Restaurants, die zunehmend von zwei Aspekten profitieren werden: Zum einen von der Wiedereröffnung der Büros, die viele Angestellte zu neuen potenziellen Kunden macht, zum anderen von den Kostenersparnissen, die während der Monate des Lockdownserzielt wurden, mit dem Ziel, die Gewinnmargen zu erhöhen.

Nicht zu vergessen ist schließlich die wachsende Tendenz, nachhaltig zu investieren. Vielleicht sind sich die Investoren heute mehr denn je bewusst, wie konkret das Umweltrisiko ist und wie eine nachhaltige Investition langfristig nicht nur die Umwelt, sondern auch den Cashflow eines Unternehmens stärkt.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen