Anlagen

Es ist Zeit, in Infrastruktur zu investieren

Verfasst von MoneyController am 24.05.2021

Es ist schwer, etwas Ähnliches wie das aktuelle Konjunkturprogramm der Vereinigten Staaten (5 Billionen Dollar) zu finden. Einige nennen es bereits einen neuen "New Deal" und viele werden wahrscheinlich versuchen, es auch in ihren Heimatländern umzusetzen. Die Infrastruktur ist zweifelsohne das Herzstück dieses Konjunkturprogramms. Johannes Maier Portfoliomanager für globale Infrastruktur-Aktienbei Bantleon, hat im Gespräch mit dem Magazin Cash.online (im Interview mit Frank O. Milewski) die wichtigsten Sektoren identifiziert, in die man investieren sollte. 

Maier erklärt dem Magazin, dass Bidens Infrastrukturplan das bewirken soll, was die Geld- und Fiskalpolitik nicht geschafft habe – sprich, die Wirtschaft anzukurbeln. Den Prognosen zufolge sollte das amerikanische Bruttoinlandsprodukt um 4,5 % wachsen, was zumindest seit den 1970er Jahren nicht mehr der Fall war. Man sollte daher die Investitionen auf die Wirtschaftsbereiche konzentrieren, die am meisten vom Konjunkturpaket profitieren werden. Ohne zu vergessen, dass dieses Paket durch eine Erhöhung der Unternehmenssteuern finanziert wird: Der Steuersatz wird von 21 % auf 28 % steigen.

Einer der Sektoren, die den größten Aufschwung erfahren werden, sind erneuerbare Energien und die „grüne Wirtschaft“. Versorger zum Beispiel werden langfristig gute Investitionsbedingungen bieten. Als nächstes wird es sicherlich viel Raum für die Bauindustrie geben, die mit dem Wiederaufbau von Straßen, Brücken und Flughäfen beschäftigt ist. Auch die Transportbranche wird sich erholen (wobei Maier beim Thema Luftverkehr besonders vorsichtig ist). Schließlich ist klar, dass die Notwendigkeit der Entwicklung einer immer effizienteren digitalen Infrastruktur eines der Themen ist, die nach der jüngsten Pandemie in den Vordergrund der Diskussion gerückt sind.

Maier schlägt vor, in Aktien von Unternehmen aus dem Bereich Infrastruktur zu investieren. In erster Linie bietet ihre Präsenz an der Börse eine größere Liquidität für die Positionen der Anleger sowie eine bessere Diversifizierung. Das macht sie derzeit volatiler als Direktinvestitionen, ohne jedoch die Rendite zu beeinträchtigen. Zum Thema Rendite sei noch Folgendes angemerkt: Auf Basis des Zeitraums von 2003 bis 2020 haben sich Infrastruktur-Aktien besser entwickelt als der MSCI World und boten den Anlegern sogar eine geringere Volatilität.

Aus taktischen Gründen übergewichtet der Fonds Bantleon Select Infrastructure derzeit Aktien des Transportsektors, besetzt aber auch die beiden Sektoren, von denen er glaubt, dass sie am meisten von den aktuellen Megatrends profitieren werden: erneuerbare Energien (man denke nur an die "Energiewende") und digitale Infrastruktur (man denke an Datenzentren).

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

27.07.2021 verfasst von MoneyController

Honorar oder Provision – was ist das günstigere Gebührenmodell bei Finanzberatung?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

08.07.2021 verfasst von MoneyController

Signalisieren die Renditen von Staatsanleihen das Ende der Erholung oder werden sie wieder steigen?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen