Immobilien

Immobilien: verkaufen oder behalten? Der Tipp des Steuerberaters

Verfasst von MoneyController am 19.02.2021

Es gibt einen Markt in Deutschland, der keine Krise zu kennen scheint. Wir sprechen hier über den Immobilienmarkt. Das Preiswachstum war auch im schwierigen vergangenen Jahr konstant. Die lukrativen Vorteile des Immobilienbesitzes hängen jedoch sehr stark von der steuerlichen Strategie ab, für die man sich entscheidet. Ein falscher Schritt kann aus dieser Sicht die günstigen Marktbedingungen zunichte machen.

In einem Interview mit dem Focus schlägt Steuerberater Martin Richter vor, dass Immobilienbesitzer nach Ablauf von zehn Jahren seit dem Kauf der Immobilie vor allem eines tun sollten: verkaufen. Dafür gibt es einen doppelten Grund. Einerseits hat die Immobilie innerhalb von zehn Jahren mit hoher Wahrscheinlichkeit an Wert gewonnen. Zum anderen sind nach Ablauf von zehn Jahren ab Kauf die Gewinne aus dem Verkauf einer Immobilie steuerfrei.

Es gibt nicht nur einen Weg, eine Immobilie zu verkaufen. Zum Beispiel, so Richter, kann man sie einfach an einen Dritten verkaufen und dabei sogar den Nießbrauch an der Immobilie aufgeben. Es ist aber auch möglich, zu verkaufen, während der Nießbrauch des Hauses erhalten bleibt (interner Verkauf), d.h. weiterhin darin wohnen zu können. Ein typischer Fall ist der Verkauf der Immobilie an den Ehepartner. In diesem Fall entfallen neben der Bequemlichkeit, nicht nach einem anderen Haus suchen zu müssen, und den steuerlichen Vorteilen nach zehn Jahren auch die Kosten für den Immobilienmakler. Der verkaufende Ehepartner kann dann über einen dem Wert der Immobilie entsprechenden steuerfreien Betrag verfügen, um ihn in andere Projekte zu reinvestieren.

Eine weitere Möglichkeit, den Verkauf einer Immobilie vorzubereiten, ist die Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR). Damit ergibt sich die Möglichkeit, den Wert der Immobilie in Anteile umzuwandeln (durch den Verkauf an die eigene GbR) und diese Anteile dann auf dem Immobilienmarkt weiterzuverkaufen. Es ist eine ziemlich einfache Operation, da man sich nur an einen Notar wenden muss. Außerdem ist es, wie Richter noch einmal betont, steuerlich eine optimale Lösung, da der Verkauf der Anteile nach Ablauf der zehn Jahre ebenfalls steuerfrei ist.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

01.04.2020 verfasst von MoneyController

Larry Fink, BlackRock: "Nur durch mittelfristiges Denken kann diese Krise überwunden werden."

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen