Finanzmärkte / Wirtschaft

Im Jahr 2021 wird die Krise (vielleicht) nur eine Erinnerung sein

Verfasst von MoneyController am 15.12.2020

„Nach jeder Pandemie kam ein Boom. Die Lebensfreude kehrt zurück“, sagte Christian Kahler, Chef-Stratege der DZ-Bank. Andere Analysten sprachen noch deutlicher von einem DAX, der im nächsten Jahr 14.000 Punkte überschreiten könnte. „Mit Blick auf das Jahr 2021 sollten sich Anleger unserer Meinung nach für eine Post-Corona-Welt positionieren“, sagte Karen Watkin, Portfoliomanagerin beim Vermögensverwalter AllianceBernstein (AB). Watkin fügte dann hinzu: „Dafür spricht auch die Tatsache, dass die Zinssätze auf niedrigem Niveau verankert bleiben, während die Notenbanken und Regierungen eng zusammenarbeiten werden, um staatliche Konjunkturprogramme in die Wege zu leiten“. Die Experten von MM Warburg sind noch optimistischer: „Mit diesen Zuwächsen erreichen die Dax-Unternehmen schon Ende nächsten Jahres wieder ihre Rekordwerte aus dem Jahr 2018“.

Ist so viel Optimismus gerechtfertigt? Zum Teil ja. Die Euphorie, die sich aus dem Ende der Krise ergibt, könnte den Konsum auf ein beispielloses Niveau bringen. Über dies darf nicht vergessen werden, dass sich im Osten ein großer und neuer Markt öffnet, der des chinesischen Inlandskonsums, der sich als idealer Absatzmarkt für deutsche Exporte erweisen könnte.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

21.09.2020 verfasst von Citywire

Gleichberechtigung im Fondsmanagement: So ist die Lage bei vier Asset Managern

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen