ETF

3 Schwellenländer-ETFs im Vergleich

Verfasst von MoneyController am 10.06.2021

Die Zeitschrift extraETF hat, mit einem von Carlos Link-Arad geschriebenen Artikel, drei passiven Fonds, über die man in Schwellenländer investieren kann, eine kurze Analyse gewidmet.

Die Schwellenländer erwirtschaften bereits heute 60 % des globalen Bruttoinlandsprodukts (BIP). Aus finanzieller Sicht ist ihr Ansehen in den letzten zwei Jahren erheblich gestiegen. Auf der einen Seite - betont extraETF–gibt es das großartige Ergebnis in Sachen Wachstum, das China erzielt hat: Das Land, in dem die Coronavirus-Pandemie ihren Ursprung hatte, schloss die BIP-Bilanz 2020 mit einem positiven Ergebnis ab, während in den Vereinigten Staaten und Europa (Champions der Industrieländer) das BIP um 4,3 % und 7,6 % zurückging. Auf der anderen Seite gibt es die Renditen der Staatsanleihen von Schwellenländern, die im Vergleich zu den Industrieländern nach wie vor attraktive Anlagen für die Portfolios darstellen.

Aus Sicht des Marktes für Emerging Markets-ETFs hält Asien den absolut größten Marktanteil, nämlich 80 %, natürlich auch dank der Präsenz Chinas, das allein zwischen 34-38 % der Marktkapitalisierung ausmacht. Tencent und Alibaba machen rund 10 % des gesamten Index aus, obwohl - wie das extraETF-Magazin anmerkt - der Halbleiterhersteller Taiwan Semiconductor ein noch größeres Gewicht hat. Nachfolgend berichten wir über die drei passiven Fonds, die im Artikel von Carlos Link-Arad erwähnt werden.

 

  • iSharesCore MSCI EM IMI UCITS ETF. Mit einem verwalteten Vermögen von über 16 Billionen Euro ist er der weltweit größte Emerging Markets-ETF. Er bildet die Wertentwicklung von 2.810 Unternehmen nach. Zu den hervorzuhebenden Merkmalen gehört die Diversifizierung unter dem Gesichtspunkt der Unternehmensgröße, in die der ETF investiert: Neben großen und mittelgroßen Unternehmen enthält der ETF auch Small Caps.
  • Xtrackers MSCI Emerging Markets UCITS ETF. Er ist der zweitgrößte Emerging Markets-ETF und investiert (im Gegensatz zum vorherigen) ausschließlich in große und mittelgroße Unternehmen. Er bildet die Kursentwicklung von über 1.100 Unternehmen ab.
  • iShares MSCI EM UCITS ETF USD. Der Fokus dieses ETF liegt ebenfalls auf mittleren und großen Unternehmen in Schwellenländern. Während die Gesamtkostenquote des Fonds die gleiche ist wie bei den anderen beiden Fonds (TER beträgt 0,18%), ist die Tracking Difference zum Vergleichsindex hingegenerheblich höher. Im Vergleich zu den anderen beiden ETFs, so sollte man hinzufügen, ist er der einzige, der Erträge ausschüttet.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

08.06.2021 verfasst von MoneyController

Die Unterschiede zwischen denjenigen, die in ETFs investieren und denjenigen, die in Investmentfonds investieren

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen