Banken und Bankprodukte

Ein Leitfaden für Sparer auf der Jagd nach Zinssätzen

Verfasst von MoneyController am 15.02.2021

Harte Zeiten für Sparer. Nach den letzten Monaten des Jahres 2020 ist die Inflation wieder auf etwa 1% angestiegen, aber die Zinsen sind in vielen Fällen weiterhin negativ. In einigen Sektoren, wie z. B. im Energiesektor (vor allem bei Kraftstoffen wie Benzin, Gas und Heizöl), ist der Anstieg noch deutlicher. Die Frage, die sich viele stellen, lautet: Kann man angesichts von Negativzinsen überhaupt noch Geld sparen? Das Magazin Focus berichtete über eine Studie zu diesem Thema, die von der Firma Verivox durchgeführt wurde. In der Untersuchung wurden die besten Zinssätze in Europa auf der Grundlage der verschiedenen Arten von Bankeinlagen ermittelt.

Was ist eine Einlagensicherung?

Bevor wir uns näher mit der Analyse befassen, lohnt es sich, zwei Aspekte der Studie vorauszuschicken. Der erste ist, dass, da die Untersuchung ganz Europa abdeckt, viele nicht-deutsche Banken im Ranking vertreten sind. Der zweite ist, zu klären, wie das Einlagensicherungssystem funktioniert. Dieses System garantiert den Kunden die Rückerstattung ihrer Bankeinlagen bis zu Euro 100.000 im Falle einer Bankenpleite. Das System funktioniert jedoch von Land zu Land unterschiedlich (im Allgemeinen wird die Zuverlässigkeit des Systems durch die Bewertungen der Rating-Agenturen angezeigt), was bedeutet, dass es nicht die gleiche Sicherheit oder die gleichen Bedingungen für die Rückzahlung garantiert. In Deutschland ist das System nicht nur sehr sicher, sondern deckt über zusätzliche freiwillige Systeme in vielen Fällen sogar den Gesamtbetrag ab.

Tagesgelder

Die besten Tagesgelder werden von folgenden Banken angeboten: der estnischen Bigbank (0,45%), der schwedischen TF Bank (0,30%) und der belgischen Aion Bank (0,27%). In Deutschland sind die Top-Banken im Ranking die folgenden: CosmosDirekt (0,21 %), Bank 11, Ford Bank, PSA Direktbank (jeweils 0,20 %).

Festgelder - Teil 1 (24 Monate Laufzeit)

Die besten Festgeld-Angebote für 24 Monate haben folgende Banken: die italienische Illimity Bank (1,25%) und Banca Progetto (1,20%), die portugiesische Banco BAI Europa (1,21%), die tschechische J&T Banka (1,20%). Hier sind die Banken mit den besten Zinssätzen aus Ländern mit Triple A: die schwedische Klarna (0,92%), die belgische CKV Banka (0,70%), die niederländische Lease Plan Bank (0,65%) und wiederum die schwedischen Institute Nordax Bank und TF Bank (0,65%).

Festgelder - Teil 2 (12 Monate Laufzeit)

An erster Stelle steht die italienische FCA Bank (1,00%), gefolgt von den griechischen Banken ABBank (0,97%) und Attica Bank (0,94%). Die Banken, die die besten Zinssätze bieten und ebenfalls zu den Triple-A-Ländern gehören, kommen alle aus Schweden: Klarna (0,70%), Aros Kapital (0,65%) und Resurs Bank (0,63%). In Deutschland finden wir Bank 11 (0,55%), Deutsche Handelsbank (0,45%), PEAC Finance (0,45%).

Festgelder - Teil 3 (6 Monate Laufzeit)

Bei den sechsmonatigen Termineinlagen liegen die griechische Attica Bank (0,71%) und die AABank (0,67%) vorn, ebenso wie die italienische FCA Bank (0,71%). Die besten der Triple-A-Länder sind die schwedische Collector Bank und die Resurs Bank (0,50%) sowie die deutsche HypoVereinsbank (0,50%), die Akf Bank und PEAC Finance (0,30%).

 

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen