Finanzmärkte / Wirtschaft

Die Politik wird in den kommenden Wochen den Verlauf des DAX beeinflussen

Verfasst von MoneyController am 14.12.2020

Am Sonntag hat die Regierung von Angela Merkel einen neuen Lockdown, beginnend ab Mittwoch, beschlossen. Die Nachricht wurde erwartet. Das Versagen der bisher implementierten Regeln zur Eindämmung von Coronavirus-Infektionen konnte nur zu dieser Entscheidung führen. Die Börse, die am Freitag mit -1,36% schloss, hatte dies erwartet. Aber jetzt ist es offiziell: Die Weihnachts-Aktienrallye ist vorbei. Die Reaktionen des Aktienmarktes sind bisher moderat, und wenn sich die Situation nicht verschlechtert, ist es möglich, dass die Händler, wie sie es in den letzten Tagen gezeigt haben, auch in den kommenden Wochen die Nerven behalten werden. Es nähern sich jedoch zwei neue Unbekannte. Die erste ist die deutsche Binnenwirtschaft und betrifft den Rückgang des Weihnachtskonsums, der schlimme Folgen für die Wirtschaft haben könnte. Die zweite Unbekannte betrifft den Brexit, dessen Fälligkeit sich ohne einen Hauch einer Einigung nähert. Was man unter den Börsenteilnehmern hört, ist, dass es die finanziellen Mittel geben würde, eine Aktienrallye wieder aufzunehmen, aber die Politik (Wirtschafts- und Gesundheitspolitik einerseits, Außenpolitik andererseits) könnte die Wahrscheinlichkeit einer finanziellen Erholung gefährden.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen