Finanzmärkte / Wirtschaft

Die deutsche Industrie arbeitet hart daran, aus der Krise herauszukommen

Verfasst von MoneyController am 07.11.2020

Trotz der Krise bleibt die deutsche Wirtschaft nicht stehen und versucht mit allen Mitteln, die Schwierigkeiten zu überwinden. Industrie, Baubranche und Energieversorger verzeichneten im September nach viermonatigem Wachstum einen weiteren Produktionsanstieg (+ 1,6%). Auch ein von der Situation besonders betroffener Sektor wie das verarbeitende Gewerbe hält weiter durch: Die Produktion hat im August eine Korrektur von +0,2% auf +0,5% erlebt. Der Sektor, der die Wirtschaft antreibt, bleibt der Export, der derzeit +2% verzeichnet. Natürlich darf man nicht verbergen, dass diese Krise schwer zugeschlagen hat. Wenn man sich den September letzten Jahres ansieht, beträgt der Rückgang 7,3%, während die Verluste für den Produktionssektor seit Beginn der Pandemie bei 8,4% liegen. Die Industrie ist derzeit ein besonderer Sektor in Deutschland, da sie - wie der Commerzbank-Analyst Ralph Solveen betonte - einen entscheidenden Beitrag zur Eindämmung des BIP-Rückgangs leisten wird.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

08.06.2021 verfasst von MoneyController

Die Unterschiede zwischen denjenigen, die in ETFs investieren und denjenigen, die in Investmentfonds investieren

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen