Banken und Bankprodukte

Deutsche Bank und Google werden Partner

Verfasst von MoneyController am 07.07.2020

Die Deutsche Bank und Alphabet Inc.'s Google haben eine Absichtserklärung unterzeichnet, in der sie sich verpflichten, in den kommenden Monaten einen Partnerschaftsvertrag für die nächsten Jahre zu unterzeichnen. Gegenstand der Zusammenarbeit werden zunächst die Cloud-Dienste sein, aber nicht nur. Dank eines Partners der Größenordnung von Google beabsichtigt die Deutsche Bank auch, eine neue Reihe technologischer Finanzprodukte zu entwickeln. Die Zusammenarbeit könnte sich auch auf Kalkulations- und Analysesysteme erstrecken, die möglicherweise auf künstliche Intelligenz und machine learning zurückgreifen. Dies sind Forschungsbereiche, in denen das kalifornische Unternehmen mit Sitz in Mountain Viewan vorderster Front steht. Einige Analysten haben den IT-Bereich der Deutschen Bank als „offene Baustelle“ bezeichnet. Wie viele andere Banken verbirgt auch die Deutsche Bank nicht, dass diesbezüglich Probleme bestehen. Dazu gehört nicht nur, die Speicherkapazitäten zu erhöhen, sondern auch die Notwendigkeit, Managementsysteme zu vereinheitlichen. Ein weiteres Kapitel stellen außerdem die Zahlungssysteme und das Online-Banking dar. Hier sind die beiden großen Giganten der Konkurrenz der zahlreichen Fintech-Unternehmen ausgesetzt, die sich für die Entwicklung benutzerfreundlicher und technologisch fortschrittlicher Produkte einsetzen. Die Partnerschaft zwischen der Deutschen Bank und Google sollte genau in diesen als kritisch eingestuften Punkten greifen.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

27.07.2021 verfasst von MoneyController

Honorar oder Provision – was ist das günstigere Gebührenmodell bei Finanzberatung?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

08.07.2021 verfasst von MoneyController

Signalisieren die Renditen von Staatsanleihen das Ende der Erholung oder werden sie wieder steigen?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen