Rohstoffe

Der langsame Anstieg des Öls beginnt

Verfasst von MoneyController am 20.01.2021

Der Ölpreis setzt seinen langsamen Aufstieg fort. WTI Crude hat die Marke von $53 pro Barrel überschritten, während Brent Crude heute mit etwas mehr als 56 USD pro Barrel gehandelt wird. Die Beobachtung des Ölpreises ist natürlich nicht nur für diejenigen nützlich, die in Fässer des „schwarzem Gold“ investiert haben: Wie auch die FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) feststellt, ist der Ölpreis ein guter Indikator für die internationale Wirtschaftslage, ein Indikator, der als „risikosensitiv“ definiert wird

Was treibt den Ölpreis an

Was den Ölpreis in erster Linie in die Höhe trieb, war die Entscheidung der OPEC+ (vor allem aber Saudi-Arabiens), ihre Produktion zu begrenzen. Ein knapperes Angebot führt immer zu einem leichten Preisanstieg. Die Nachrichten über die für dieses Jahr erwartete Erholung der Weltwirtschaft stimmen die Anleger eher optimistisch als pessimistisch. Unterstützt werden diese Nachrichten von guten chinesischen BIP-Zahlen und dem erwarteten Konjunkturprogramm in den USA. Auf der Grundlage dieser Nachrichten wird eine Erholung des Energiemarktes erwartet, was einen Anstieg der Ölnachfrage um 5 Millionen Barrel pro Tag bedeuten wird. Schließlich treibt auch der schwache Dollar die Ölpreise in die Höhe. Der Grund dafür ist, dass der Ölpreis in Dollar angegeben wird.

Was den Ölpreis dämpfen könnte

Es soll aber nicht verschwiegen werden, dass die Massenimpfungen nur sehr langsam vorankommen und dass in Europa, den USA und China Vorbereitungen für neue Epidemiewellen getroffen werden. In Deutschland ist der Lockdown bis Mitte Februar verlängert worden. Mehrere andere europäische Länder bereiten sich darauf vor, das Gleiche zu tun. China hat bereits viele Provinzen isoliert, vor allem Hebei, wo es einen besorgniserregenden Anstieg der Fälle gab. Auch wenn alle Länder nun im Allgemeinen besser auf diese Notfälle vorbereitet sind, so muss doch gesagt werden: Der fehlende Anstieg des Kraftstoffverbrauch ist zweifellos zu berücksichtigen, zumindest in den kommenden Wochen.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

03.03.2020 verfasst von Citywire

Carmignac: Das sind jetzt die Top-Prioritäten fürs Portfolio

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen