Wertbeständig

Der Goldrausch in Deutschland

Verfasst von MoneyController am 20.03.2020

In den letzten Tagen hat der Goldrausch in Deutschland jede Prognose übertroffen. Der auf den Verkauf wertvoller Rohstoffe spezialisierte Online-Shop Degussa musste beispielsweise den Hinweis „in Kürze verfügbar“ anzeigen. Die Bestellungen waren so zahlreich, dass sich vor den Filialen in Stuttgart und Frankfurt lange Schlangen bildeten, die darauf warteten, die Waren abzuholen. Pro Aurum, ein weiterer wichtiger deutscher Goldlieferant, verzeichnete am Montag einen absoluten Rekord und übertraf den von 2011 um 50%. Die gleiche Situation betrifft den Konkurrenten Ophirum. Dies ist allerdings eine Ausnahmesituation, die aus mehreren Gründen nicht von Dauer ist. Der erste ist, dass die hohe Nachfrage bereits dazu geführt hat, dass einige Produkte wie Goldmünzen ausverkauft wurden. Der zweite Grund betrifft die Einschränkungen der Mobilität innerhalb von Staaten und die Schließung von Grenzen (z. B. mit der Schweiz); Dies könnte zur Folge haben, dass die Menge des Rohmaterials reduziert wird. Daher hat Gold in diesen Tagen einige sehr offensichtliche Marktschwankungen erfahren. Wie der Experte für Edelstoffe Markus Bußler schreibt – der den Standpunkt von Goldman Sachs berichtet – könnte hinter der Schwankung des Goldpreises auch die jüngste Ölkrise stehen, eine Krise, die Russland daran hindern würde, Gold am Markt zu kaufen, weil es vom Zusammenbruch der Ölpreise getroffen wurde. Sicher ist, dass es möglich ist, dass der Goldpreis unter die Tiefststände von 1.460 Dollar fällt und - so Bußler weiter - es auch ein guter Zeitpunkt sein könnte, etwas zu kaufen; aber die Voraussetzung ist, dass man dem Händler vertraut, ohne jedoch wirkliche Gewissheit zu haben. Aber eins ist sicher: der Moment ist sehr schwierig.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen