Finanzmärkte / Wirtschaft

Der DAX klettert Richtung Rekordniveau, aber repräsentiert er die deutsche Wirtschaft?

Verfasst von MoneyController am 06.06.2020

Der DAX läuft wie nie zuvor. Gestern hat er zum Abschluss die 12.847 Punkte berührt. Ist er dabei, den Rekord von 13.789 Punkten zu brechen? Nach Ansicht einiger Kommentatoren kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Euphorie der Anleger so hoch ist, dass der deutsche Hauptbörsenindex bald alle Rekorde übertrifft. Allerdings: Wie repräsentativ ist der DAX 30 der deutschen Wirtschaft? Nach einem Kommentar der Frankfurter Allgemeinen Zeitung nicht so sehr. An Beispielen mangelt es nicht: Bertelsmann, Bosch oder die Sartorius-Gruppe zum Beispiel sind große Unternehmensgruppen und trotzdem aus dem Index ausgeschlossen. Das eigentliche Problem für die FAZ ist jedoch, dass einige der 30 Marktriesen diesen Platz nicht mehr einnehmen sollten, weil sie strukturschwach sind. Lufthansa war nur der auffälligste Fall. Es gibt andere wie die Deutsche Bank, Covestro, MTU, Heidelberger Cement und Wirecard, die laut Frankfurter Allgmeiner Raum für solidere Unternehmen lassen sollten. Um zu sehen, dass diese 30 Unternehmen nicht wirklich die wertvollsten börsennotierten Unternehmen repräsentieren, sollte man sich einfach die Börsenwerte ansehen. Es wird sich herausstellen, dass einige von ihnen weit hinter dem 30. Platz liegen.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

26.02.2021 verfasst von MoneyController

Die Inflation könnte in Deutschland in diesem Jahr 4% überschreiten (aber vielleicht kein Grund zur Sorge)

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen