Finanzmärkte / Wirtschaft

Candlestick-Charts: was sie sind und wie man sie liest

Verfasst von MoneyController am 24.01.2022

Es gibt ein Diagramm, das in der technischen Analyse der Finanzmärkte verwendet wird, das so genannte "japanische Candlestick-Chart" (="Kerzenleuchter-Chart"). Was ist das genau? Pietro Pisello schrieb darüber auf der Plattform "Investireoggi.it".

Wie man einen japanischen Candlestick-Chart liest

Auch in diesem Fall beziehen wir uns der Einfachheit halber auf Charts, die den Zeitrahmen eines einzigen Tages abbilden. Der japanische Candlestick-Chart wird in der technischen Analyse der Finanzmärkte verwendet, da er vier grundlegende Werte anzeigt: a) den Mindestpreis, b) den Höchstpreis, c) den Eröffnungszeitpunkt und d) den Schlusszeitpunkt eines Finanztitels. Wie? Der zentrale Körper der Kerze (Real-Body) zeigt die Veränderung des Preises vom Moment der Eröffnung bis zum Moment der Schließung an. An den Enden des zentralen Körpers erscheinen zwei kleine Linien, die im Bild die Dochte der Kerze darstellen würden: Sie sind der Minimalpreis und der Maximalpreis, die von einem Wertpapier aufgefangen werden.

Farben und Herkunft der Darstellung

Die Farbe variiert je nach dem Preisunterschied der Aktie zu Beginn der Börsensitzung. Auf den westlichen Märkten wird der Verlust intuitiv mit der roten Farbe angezeigt, während der Gewinn mit der grünen Farbe angezeigt wird. Auf den östlichen Märkten hingegen sind die Farben schwarz für Verluste und weiß für Gewinne. Diese grafische Darstellung der Märkte soll auf einen mythischen japanischen Reishändler zurückgehen, der die Preisentwicklung von Reis mit dieser grafischen Darstellung dargestellt haben soll.

Die Nützlichkeit von Candlestick-Charts

Der Vorteil dieser Art von Darstellung ist die große Menge an Informationen, die auf kleinem Raum zusammengefasst werden kann. Es ist nicht nur möglich, sich ein genaueres Bild über den Kursverlauf zu machen, anstatt eine einfache Kurve zu verwenden. Eine korrekte Lektüre des Diagramms hilft auch dabei, den Verlauf der Märkte zu verstehen. Die längsten Dochte der Kerzen zeigen zum Beispiel typischerweise die Zonen des "Widerstands" oder der "Unterstützung" des Marktes an. Wir sprechen von den Schwellenwerten, die ein Titel schwerer überschreiten kann und es daher wahrscheinlicher ist, eine Trendumkehr von diesem gleichen Titel zu erwarten.  

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen