Bitcoin

Bitcoin: Auf dem Weg zu einem neuen Rekord?

Verfasst von MoneyController am 19.11.2020

Gestern hat der Wert eines Bitcoins 18.000 US-Dollar überschritten. Obwohl der Wert des Kryptogeldes am Ende des Tages wieder auf 17.600 USD gefallen war, hat diese Tatsache viele Anleger beeindruckt. Mit Bitcoin verbindet man nur eine Stimmung: die eines möglichen neuen Rekords. Im Jahr 2017 erreichte die Kryptowährung einen Wert von fast 20.000 US-Dollar. Da jüngere Anleger Bitcoin eher als sicheren Hafen als ein Mittel für Marktspekulationen betrachten, ist es für den Bitcoin normal, seinen Wert in einer Krisensituation zu steigern. Dahinter steckt jedoch noch mehr. Zunächst sollen wir nicht vergessen, dass Pay Pal Bitcoin verwenden möchte, um eine neue Zahlungsform zu entwickeln. Darüber hinaus investieren immer mehr Banken und institutionelle Anleger Zeit und Ressourcen in die Vorbereitungen zur Entwicklungkompatibler Zahlungssysteme mit Kryptowährungen. Dies ist daher eine besonders günstige Situation für den Bitcoin. Wie der IG-Analyst, David Iusow, in der ARD feststellte, ist es jedoch wichtig, auf Spekulationen zu achten, insbesondere auf die Blasen, die viele Hedge-Fonds durch das schnelle Wachstum des Bitcoin-Werts erzeugen könnten.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen