Kryptowährungen

Beratung zu Kryptowährungen suchen?

Verfasst von MoneyController am 21.09.2022

Im Internet findet man häufig Angebote für Investitionen in Kryptowährungen, z. B. in Diskussionsforen oder auf Seiten von Personen, die sich als Experten qualifizieren und Anlageempfehlungen für Kryptowährungen geben. Viele Anleger laufen jedoch Gefahr, unwissentlich zu Spekulanten zu werden. Viele sind sich nämlich nicht bewusst, dass "Kryptowährungen eine spekulative Wette für diejenigen sind, die bereit sind, sogar einen Großteil ihres investierten Kapitals zu verlieren", wie in einem Einführungsvideo des italienischen Organismo di vigilanza e tenuta dell'albo unico dei consulenti finanziari (OCF) zum Thema zu hören ist.

Zwei Risiken im Zusammenhang mit Kryptowährungen

Es ist in der Tat wahrscheinlich, dass viele Anleger sich der tatsächlichen Komplexität und der Gefahren von Investitionen in Kryptowährungen nicht bewusst sind. Wie Sie auf dem Portal 'Investopedia' in einem Artikel von Tobi Opeyemi Amure lesen können, gibt es derzeit bis zu 1.900 Kryptowährungen im Blockchain-Netzwerk. Das Portal erwähnt sofort zwei konkrete Risiken für diejenigen, die in diese Kryptowährungen investieren: 1) die Volatilität und das Risiko eines Krypto-Bankrotts und 2) mögliche Betrügereien.

Kryptowährungen: schwer zu regulieren

Obwohl es an Regulierungsversuchen seitens der Regulierungsbehörden nicht mangelt, ist der Kryptomarkt immer noch sehr schwer zu kontrollieren und noch schwieriger sicherzustellen, dass die Rechte der Anleger respektiert werden. Da Kryptowährungen weder an einen realen Vermögenswert noch an eine Zentralbank gekoppelt sind, bleiben sie derzeit auch extrem volatil.

Wo man nicht nach Ratschlägen für Kryptowährungen suchen sollte

Und trotz alledem bleiben viele Anleger an Kryptowährungen interessiert, deren Aufwärtsschwankungen die Möglichkeit hoher Gewinne eröffnen, wenn auch auf Kosten ebenso hoher Risiken. Wo finden Sie Ratschläge für Investitionen in Kryptowährungen? Wie Investopedia uns immer wieder darauf hinweist, sicherlich nicht unter Freunden oder Verwandten, die behaupten, Experten auf diesem Gebiet zu sein, geschweige denn selbsternannte Experten im Netz. Nicht einmal die vielen Ratschläge in Online-Foren können eindeutig eine Garantie sein.

Warum sollte man sich an einen professionellen Finanzberater wenden?

Kehren wir also zu der Videopräsentation des OCF über Kryptowährungen zurück: Wie es in dem Video heißt, "sollten Sie am besten den Rat eines registrierten (zugelassenen) Finanzberaters einholen, bevor Sie sich in dieses Labyrinth volatiler Vermögenswerte begeben". Eine ähnliche Meinung vertritt auch die 'Investopedia', die empfiehlt, dass der Berater in einem von der zuständigen Finanzbehörde anerkannten Berufsregister eingetragen sein und über die für die Ausübung seines Berufs erforderlichen Berechtigungen verfügen muss.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein professioneller Finanzberater dazu neigen wird, die Bitte um Beratung zu Kryptowährungen in einen allgemeineren Diskurs einzubinden, der zumindest den Anlagehorizont, die Risikoneigung und das verfügbare Budget berücksichtigt.

Lesen Sie auch:

Was sind Kryptowährungen?

Was ist mit unbewussten Spekulanten gemeint?

Wer ist ein Finanzberater und welche Arten von Finanzberatern gibt es?

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen