Anlagen

Vorsicht vor diesen Finanzdienstleistern

Verfasst von MoneyController am 20.07.2021

Auch in diesem Monat hat die Zeitschrift "Das Investment" wieder einen Artikel veröffentlicht, in dem sie die Finanzdienstleister auflistet, bei denen die Aufsichtsbehörde BaFin empfohlen hat, sich von ihnen fernzuhalten und deren Tätigkeit sie in Deutschland untersagt. Wir führen sie auch nachstehend auf.

Verkaufsstopp für die Aktien der Terraoil Swiss AG: Das Wertpapier-Informationsblatt, Jahresabschlüsse und Medienberichte haben zum Vertriebsverbotdurch die BaFin geführt. Das Unternehmen Share BNB Ltd., das die Möglichkeit bietet, Anteile und Aktien an Immobilien zu kaufen, verfügt ebenfalls nicht über eine Genehmigung zur Entgegennahme von Einlagen. Das Einlagengeschäft ist auch für die UDI Energie Mix Festzins GmbH & Co KG, die UDI Energie Festzins IV GmbH & Co KG, die UDI Energie Festzins V GmbH & Co KG und die UDI Energie Festzins VIII GmbH & Co KG eingestellt worden.

Außerdem gibt es eine Reihe von Unternehmen, bei denen die BaFin den begründeten Verdacht hat, dass ein ordnungsgemäßer Verkaufsprospekt fehlt. Dies ist bei den kanadischen Unternehmen Ramford Analytics und Canadian Mineral Resources Inc. der Fall, ebenso wie bei der Planet Clean Recycle Industries Corporation und Capital Global Markets, die - wie man auch in "Das Investment" liest - Aktien der Planet Clean Recycle Industries Corporation anbieten. Der gleiche Verdacht besteht auch bei der Mayfair/Myfair International AG, die Klarna Aktien und weitere vorbörsliche Aktien öffentlich anbietet. Die Pegasus Development GmbH hat auch keinen gebilligten Prospekt für den Verkauf von Wertpapieren, aber in diesem Fall handelt es sich um Schuldverschreibungen. Auch Steffen Scherer soll Direktinvestments in Photovoltaikanlagen ohne Prospekte anbieten.

Baronsvc.com, capitalholdings.de, timemarkets.com, redrock500.com, internationales-ma.de sind allesamt Handelsplattformen, die ohne ordnungsgemäße Zulassung Finanzportfolios verwalten (in einigen Fällen sogar Anlageberatung). Zudem hat die BaFin dem Betreiber kreditohnegebuhr.com keine Erlaubnis für Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen erteilt, ebenso wie sie der niederländischen Hillhouse Group das Einlagengeschäft und den Eigenhandel untersagt hat, weil diese nicht zugelassen waren. Schließlich noch eine Warnung vor Die Trading Zentrale aus Frankfurt, die Verbraucher anruft: Es gibt kein Guthaben, das auf sie wartet, geschweige denn müssen sie einen Betrag zahlen, um Bitcoins zu erhalten. 

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

27.07.2021 verfasst von MoneyController

Honorar oder Provision – was ist das günstigere Gebührenmodell bei Finanzberatung?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

08.07.2021 verfasst von MoneyController

Signalisieren die Renditen von Staatsanleihen das Ende der Erholung oder werden sie wieder steigen?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen