Finanzmärkte / Wirtschaft

Argentinien ist wieder in Schwierigkeiten

Verfasst von MoneyController am 30.07.2020

Die argentinische Regierung wird nicht mehr mit den Gläubigern verhandeln. Das ist die Entscheidung, die in den letzten Tagen von Premierminister Alberto Fernández und Wirtschaftsminister Martín Guzmán getroffen wurde. Nun wird der Internationale Währungsfonds über das Schicksal Argentiniens entscheiden. Obwohl die Frist im Schuldenstreit erst am 4. August abläuft, hat das südamerikanische Land das verbesserte Angebot der Gläubiger bereits abgelehnt. Praktisch hat es sich daher für den Staatsbankrott entschieden. Er ist der neunte. Die großen Finanzunternehmen sollen dem nach auf einen Teil der ihnen zustehenden 65 Milliarden US-Dollar verzichten (die Schuldenlast beträgt 323 Milliarden Dollar). Bisher schien die argentinische Regierung in der Lage zu sein, mit den großen Kapitalanlagegesellschaften zu kollaborieren. Wie von Fidelity und BlackRock gefordert, hatte sie tatsächlich zugestanden, die Zinssätze für Staatsanleihen zu erhöhen. Von nun an, so die südamerikanischen Minister, sei dies nicht mehr möglich. Die argentinische Wirtschaft wurde von der Corona-Krise schwer getroffen, was die Verschlechterung der Finanzsituation beschleunigte. Last but not least hat der Ölpreisverfall eine Rolle gespielt (in Patagonien gibt es bedeutende Ölfelder). Vielleicht besteht für Argentinien die Möglichkeit, zu einem Wachstum zurückzukehren: Es gibt diejenigen, die sich vorstellen können, dass die Lebensmittelindustrie - einst das glorreiche Flaggschiff des Landes - erneut in wachsende Märkte wie Asien exportieren könnte. In der Zwischenzeit scheint sich die Situation jedoch zu verschlechtern.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

15.05.2021 verfasst von MoneyController

Kauf und Renovierung eines Hauses: Hier sind einige Steuervergünstigungen, die vielleicht nicht jeder kennt

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen