Green economy - green bond

Deutsche „grüne“ Anleihe- ein Erfolg

Verfasst von MoneyController am 13.05.2021

Man kann sicherlich nicht sagen, dass auf dem Markt das Angebot an „grünen“ Investitionsmöglichkeiten fehlen würde. Dennoch scheint der "Hunger" nach nachhaltigen Investments bei den Anlegern anzuhalten. Das zeigt die jüngste Emission "grüner" Schuldverschreibungen durch die deutsche Bundesregierung, die erstmals eine 30-jährige "grüne" Bundesanleihe auf den Markt gebracht hat.

Beim Thema "grüne" Schulden und wenn es um Deutschland geht, kommt einem das berühmte englische Motto "last but not least" in den Sinn. Mit anderen Worten: Obwohl Deutschland eines der letzten Länder der Eurozone war, das "nachhaltige" Schuldverschreibungen angeboten hat, gehören diese zu den bisher gefragtesten überhaupt. Am Dienstag debütierte nämlich die erste 30-jährige Bundesanleihe Deutschlands am Markt. Bei einer Emission von 6 Milliarden Euro belief sich die Nachfrage der Investoren auf beeindruckende 38,9 Milliarden Euro. Wie Markus Frühauf in der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) ausführt, schlägt sich diese hohe Nachfrage in günstigeren Finanzierungskonditionen nieder: Die "grüne" Anleihe hat eine um 0,02% niedrigere prozentuale Rendite bzw. zwei Basispunkte weniger als die entsprechende traditionelle Anleihe.

Ein Vergleich zwischen den beiden Schuldtiteln ist schnell gemacht. Die Politik der deutschen Finanzagentur sieht vor, dass für jede "grüne" Anleihe eine entsprechende "traditionelle" Schuldverschreibung ausgegeben werden soll.

Wie man im FAZ-Artikel lesen kann, ist der Erfolg der Anleihe umso beeindruckender, als es in den letzten Tagen eine Welle von Anleiheverkäufen gab, die durch die Angst vor Inflation ausgelöst wurde. Auf der Welle dieses Erfolges will die deutsche Finanzagentur nun für die Staatsanleihen,deren Renditen als Referenzzinsen für die gesamte Eurozone gelten, auf jeden Fall, eine "grüne" Renditekurve entwickeln. Es sei daran erinnert, dass die deutschen "grünen" Anleihen mit einer Laufzeit von 30 Jahren die Anleihen mit der bisher längsten Laufzeit auf dem Markt sind.

Der FAZ-Artikel berichtet über eine wichtige Zahl, die den Boom des Marktes für nachhaltige Investitionen bestätigt: Im ersten Quartal wurden 231 Milliarden Euro an nachhaltigen Anleihen emittiert. Die Aufschlüsselung zeigt, dass Anleihen, die speziell Projekte mit Bezug zum Klima- und Umweltschutz finanzieren, an der Spitze liegen (99 Mrd.). Aber auch die Finanzierung von sozialen Projekten ist beachtlich (90 Milliarden). Zurzeit machen sie 9,4 % des Marktes aus, aber das Wachstum (+19 % im Vergleich zu Ende 2020 und eine Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) zeigt keine Anzeichen eines Endes.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

20.04.2021 verfasst von MoneyController

BaFin und die neue Liste der Finanzdienstleister, von denen man sich fernhalten sollte

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

27.07.2021 verfasst von MoneyController

Honorar oder Provision – was ist das günstigere Gebührenmodell bei Finanzberatung?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

08.07.2021 verfasst von MoneyController

Signalisieren die Renditen von Staatsanleihen das Ende der Erholung oder werden sie wieder steigen?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen