Finanzprodukte

Warum mögen Anleger Junk Bonds?

Verfasst von MoneyController am 04.08.2020

Die Daten, die Ice Data Services der Financial Times zur Verfügung stellt, lassen keinen Zweifel offen: Junk-Bonds waren noch nie so beliebt wie seit fast zehn Jahren. Der Boom betrifft die sogenannten High Yield Bonds, Anleihen, die von Unternehmen ausgegeben werden, die überdurchschnittliche finanzielle Risiken aufweisen, d. h. mit einem Rating von weniger als BBB-. Die Nachfrage ist so hoch, dass die durchschnittliche Rendite von 6,85% auf 5,46% sank. Was treibt Investoren dazu, diese Wahl zu treffen? Einerseits besteht die große Zuversicht, dass die Federal Reserve den Markt mit weiterer Liquidität überfluten und Kredite gewähren wird, die die betreffenden Unternehmen dringend benötigen. Auf der anderen Seite besteht ein Verlangen nach Rendite: Die Anleihen der solidesten Unternehmen garantieren Renditen von zumeist weniger als 2%. Das Ergebnis ist, dass die riskantesten Unternehmen innerhalb weniger Monate rund 150 Milliarden US-Dollar auf den Markt brachten. Unter den fraglichen Unternehmen sind die in besonderen Schwierigkeiten steckenden der Energie-, Gas- und Ölförderungsindustrie, die durch die Krise in die Knie gezwungen wurden und bereits in großer Zahl bankrott sind. Die rasche Erholung der Börsen hat das Wachstum dieser Anleihen bisher vorangetrieben, aber Ratingagenturen wie Fitch haben geschätzt, dass das Insolvenzrisiko in den USA um 5,5% und in Europa um 2% gestiegen ist.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

25.09.2019 verfasst von Citywire

Credit Suisse bestreitet Vorwürfe in Beschattungsaffäre

Weiterlesen
18.02.2020 verfasst von Citywire

Schwäbische Milliardenboutique verbannt US-Staatsanleihen aus Mischfonds

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen