Rohstoffe

Öl: bereit für den Aufstieg?

Verfasst von MoneyController am 09.11.2020

Innerhalb von zwei Tagen stieg der Preis pro Barrel der Nordseesorte Brent um über einen Dollar (+1,02 Dollar) und der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) um fast 40 Cent (+38,11 Cent). Öl scheint auch die Begeisterung der Börse über die Wahl von Joe Biden zum 46. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika zu nutzen. Es gibt auch große Erwartungen an das neue Hilfspaket für die amerikanische Wirtschaft, dessen Verabschiedung sich nicht verzögern sollte. Die allgemeine Stimmung geringerer Risikoaversion führt dazu, dass Deviseninvestoren die Nachfrage nach dem Dollar als sicherem Hafen senken. Davon profitieren Rohstoffe in US-Dollar. Auf der einen Seite Gold, auf der anderen eben Öl. Auf dem letzten OPEC-Gipfel erklärte Sekretär Mohammad Barkindo seine Absicht, Marktstabilität anzustreben. Einige Entscheidungen, die während des Gipfels am 30. November und 1. Dezember getroffen werden, könnten den Preis treiben. Barkindo bestritt jedoch nicht, dass das Preiswachstum auf Schwierigkeiten stoßen könnte. Tatsächlich wächst die Nachfrage, aber immer langsamer.

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

08.06.2021 verfasst von MoneyController

Die Unterschiede zwischen denjenigen, die in ETFs investieren und denjenigen, die in Investmentfonds investieren

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen