Finanzglossar: Modifizierte Duration

[ zurück ]
Finanzglossar: Modifizierte Duration

Die Modifizierte Duration misst, wie sensibel eine festverzinsliche Anleihe auf die Schwankungen der Marktzinsen reagiert. Anders ausgedrückt: sie dient als Multiplikator der Zinssatzentwicklung und ermöglicht die Berechnung der prozentualen Kursänderung eines Wertpapiers im Fall einer augenblicklichen und parallel verlaufenden Entwicklung der Zinssätze.
Wenn beispielsweise die Zinsen steigen würden, wären die Anleihen mit der höheren Duration dadurch am stärksten benachteiligt.
Umgekehrt würden die Wertpapiere mit der höheren Duration bei fallenden Zinssätzen den größten Gewinn verzeichnen.

MoneyController schlägt Ihnen auch vor