Hedgefonds auf der Jagd nach den (riskanten) Chancen von Marktschwankungen

Finanzprodukte

Verfasst von MoneyController am 18.09.2023

  • 142
  • 0
  • Folgen mir

In einer Situation der Unsicherheit und der Volatilität an den Aktien- und Zinsmärkten erweisen sich Hedgefonds als flexible Marktinstrumente, die besser als andere Finanzinstrumente in der Lage sind, Chancen zu nutzen. Allerdings handelt es sich dabei um Instrumente, zu denen Kleinanleger/Sparer in der Regel keinen Zugang haben, und obwohl sie sich durch hohe Renditechancen auszeichnen, sind sie auch mit erheblichen Risiken verbunden.

Marktunsicherheit bietet Chancen für Hedgefonds

Die letzten Jahre waren von unterschiedlichen Marktphasen geprägt. Viele Analysten stellten eine Zunahme der Unsicherheit und Volatilität fest, die sich auch auf die Zinssätze auswirkte (nach einer relativ langen Phase expansiver Geldpolitik). Zu den Finanzinstrumenten, die von dieser Situation der Markt- und Zinsunsicherheit zu profitieren scheinen, gehören Hedgefonds, spekulative Investmentfonds.

Auf der Jagd nach Rendite in Hausse- und Baissephasen

Wie Marcel V. Lähn, CIO der FERI AG, auf dem '12. FERI Hedge Fund Investment Day' erläuterte, liegt einer der Vorteile von Hedgefonds darin, dass sie Finanzinstrumente sind, die sowohl in Hausse- als auch in Baissephasen Renditen erwirtschaften können. Aus diesem Grund ist Lähn der Ansicht, dass Hedgefonds einen wichtigen Beitrag zu einem Portfolio leisten können, das auf einer Multi-Asset-Strategie basiert.

Aktives Management zur Nutzung von Chancen

Um von der Unsicherheit und Volatilität an den Märkten zu profitieren, setzen Hedgefonds nicht nur auf aktives Management, sondern auch auf spezifische Strategien (FERI nennt in diesem Zusammenhang Long/Short-Strategien und Merger Arbitrage). Marcus Storr, Leiter Alternative Investments bei FERI, sieht in der Phase der Unsicherheit an den Märkten gerade für aktive Fondsmanager eine Chance.

Risiken von Hedgefonds

Obwohl Hedgefonds versuchen, auch Privatanlegern Anlagemöglichkeiten zu bieten, sind sie nach wie vor ein Produkt für vermögende Anleger und dürfen in der Regel keine Gelder von der breiten Masse der Kleinanleger einsammeln. Es handelt sich nämlich um Finanzinstrumente, die sehr hohe Mindestzeichnungsbeträge erfordern (in der Regel ab 1 Million Euro) und Finanzstrategien anwenden, die für die Arten von Investmentfonds, die dem Anlegerpublikum offen stehen, nicht zulässig sind. Die Tätigkeit von Hedgefonds kann daher sehr hohe Erträge abwerfen, ist aber auch mit einem hohen Risiko verbunden.

Siehe auch

Öffnet sich der Hedge-Fonds-Markt für Kleinanleger?

Noch nie gab es so viele Hedge-Fonds wie heute

Risk on/off: Welche Anlagen schalten je nach Risikobereitschaft ein oder aus?

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

23.07.2024 verfasst von MoneyController

Ist an der Wall Street die Zeit reif für die Rückkehr von Small Caps und Value-Aktien?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

16.07.2024 verfasst von MoneyController

Ein Überblick über den Bankensektor: Herausforderungen und Chancen (in Bezug auf die Zinssätze)

Weiterlesen
18.07.2024 verfasst von WisdomTree

Update zum Bitcoin-Halving und zur Mining-Branche – Perspektive zur Jahresmitte 2024

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

28.06.2024 verfasst von MoneyController

Wenn künstliche Intelligenz eine Blase ist, über welche Zahlen reden wir dann?

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen