Investieren in ETFs: Was Sie wissen sollten

Thema: ETF

Verfasst von MoneyController am 06.10.2023

Was sind ETFs? Was kostet ein ETF im Vergleich zu einem Investmentfonds? Was sind die Vor- und Nachteile eines passiven gegenüber einem aktiven Management

Um einen ETF zu kaufen, braucht man ein Depot

ETFs (Exchange Traded Funds) sind Finanzprodukte bzw. passive Investmentfonds, die die Wertentwicklung eines Marktindexes nachbilden. Voraussetzung für den Kauf von Anteilen dieser Fonds ist der Besitz eines Wertpapierdepots bei einem Anbieter, der zum Handel mit diesen Produkten berechtigt ist, z.B. eine Vermögensverwaltungsgesellschaft oder natürlich eine Bank.

Nachbildung eines Marktindexes, z.B. eines Aktienindexes

Der Kauf eines Anteils an einem ETF bedeutet den Kauf eines Anteils an einem diversifizierten Wertpapierfonds, der auf dem nachgebildeten Index basiert. So enthält beispielsweise ein ETF auf den S&P 500 in seinem Wertpapierkorb die 500 im Index enthaltenen Wertpapiere, während ein ETF, der die Wertentwicklung des MSCI Word nachbildet, die Wertentwicklung von 1.513 im Index enthaltenen Wertpapieren abbildet. ETFs können natürlich auch die Wertentwicklung von Börsenindizes wie DAX 40, FTSE Mib, CAC 40, Nasdaq, Dow Jones usw. abbilden.

Die Vorteile Liquidität und Verwaltungsaufwand

ETFs sind bei Anlegern vor allem aus zwei Gründen beliebt: a) Liquidität und b) geringe Verwaltungskosten. Dies ändert jedoch nichts an zwei anderen Aspekten. Zum einen birgt das Kaufen und Verkaufen an den Finanzmärkten das Risiko von Kursschwankungen und setzt den Anleger damit Kapitalverlusten aus (das Risiko der Emittenteninsolvenz, auch Kontrahentenrisiko genannt, ist bei synthetisch replizierenden ETFs dagegen oft gering, wie die Experten von SoldiExpert schreiben). Andererseits bedeuten niedrige Verwaltungskosten nicht, dass ETFs kostenlos sind.

Welche Parameter sollten bei der Bewertung eines ETF berücksichtigt werden?

Die Kosten eines ETF werden in der Regel durch die Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio, Ter) ausgedrückt: Unter diesem Gesichtspunkt ist es interessant festzustellen, dass die Ter in der Regel nicht höher als 0,3% ist, während sie im Falle der Schwellenländer in der Regel nicht höher als 0,7% ist. Wie wir auf "MoneyFarm" lesen, sind weitere Kriterien, die von den Anlegern typischerweise bewertet werden, der "Tracking Error", aber auch die Art des ETF: ob die Indexkonstruktion physisch ist und somit das Gegenparteirisiko ausschließt, oder synthetisch, und in diesem Fall ist es notwendig, die notwendigen Informationen über die Sicherheiten zu finden.

Unterschiede zwischen ETF, ETC und ETN

ETF ist die Abkürzung für "Exchange Traded Funds". Bei der Anlage in ETFs muss zwischen dieser Produktart und den Exchange Traded Commodities (ETC) und Exchange Traded Notes (ETN) unterschieden werden. ETCs sind im Gegensatz zu ETFs Wertpapiere, die die Wertentwicklung eines Rohstoffs oder die Dynamik von Kontrakten auf einen bestimmten Rohstoff abbilden. ETNs sind ebenfalls Wertpapiere, die Anleihen ähneln, aber keinen Kupon haben: Sie ermöglichen es, in einen anderen Basiswert als einen Rohstoff oder einen Index zu investieren.

Nachteile von passivem Management, Smart Beta und aktiven ETFs

Im Vergleich zu passiven Fonds können ETFs natürlich keine aktiven Strategien anwenden, um eine bessere Performance als der Referenzindex zu erzielen. Die Finanzindustrie hat jedoch ETFs entwickelt, die in der Lage sind, komplexere Strategien anzuwenden, die über die einfache Nachbildung eines Index hinausgehen, wie dies bei Smart Beta und aktiven ETFs der Fall ist.

Siehe auch

Was sind ETFs und wie funktionieren sie?

Welches sind die wichtigsten Managementstile hinsichtlich der Benchmark?

Investmentfonds: Kosten und Provisionen

MEISTGELESENE ARTIKEL VON HEUTE

MEISTGELESENE ARTIKEL DER WOCHE

23.02.2024 verfasst von MoneyController

Liquide alternative Fonds (Hedgefonds light): Was sind sie und wie beliebt sind sie bei Anlegern?

Weiterlesen
28.02.2024 verfasst von MoneyController

Nvidia und das exponentielle Wachstum des KI-Aktienmarktes (das nicht jeden überzeugt)

Weiterlesen

MEISTGELESENE ARTIKEL DES MONATS

MEISTGELESENE ARTIKEL DES FINANZFORUMS

Klassifikation anschauen